Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mertinger Straße in Bäumenheim: Eine Entscheidung ist überfällig

Mertinger Straße in Bäumenheim: Eine Entscheidung ist überfällig

Kommentar Von Barbara Wild
09.10.2020

In den Wochen vor dem Bürgerentscheid am 11. Oktober haben alle Seiten nochmal versucht, die Bürger zu überzeugen. Aber die Bürgerinitative hat es übertrieben.

Egal wie der Bürgerentscheid am Sonntag ausgeht, die Bäumenheimer werden wohl froh sein, wenn endlich ein Schlusspunkt um das leidige Thema „Verlegung der Mertinger Straße“ gesetzt ist. Für die Schlagkraft der Entscheidung wäre eine hohe Wahlbeteiligung wünschenswert. Immerhin haben über 1000 Bäumenheimer bereits Briefwahl beantragt, das lässt hoffen. Damit wäre zumindest das nötige Quorum erfüllt. Je mehr Menschen abstimmen, desto höher ist der so wichtige Rückhalt für die erfolgreiche Seite.

Bisher war es schwierig einzuschätzen, wie sehr das Thema die Bürger beschäftigt. Die Gegner – immerhin hatten 500 Bäumenheimer mal für das Bürgerbegehren unterschrieben – zeigten nie offen Flagge, sondern ließen stets die drei Sprecher agieren. Allein die Beschäftigten von Geda zeigten als einzige Gruppe außerhalb der Protagonisten der lokalen Politik demonstrativ ihren Standpunkt – natürlich für eine Verlegung.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Bürger nicht genervt von ihrer Möglichkeit der Stimmabgabe abwenden, denn vor allem der offene Brief der Bürgerinitiative an Hans Streitberger hat das Niveau der Argumentationsführung auf einen Tiefpunkt sinken lassen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Aber Schluss damit. Jetzt geht es darum, dass alle Parteien das Votum der Bürger wirklich akzeptieren und die politische Arbeit sich wieder anderen Themen zuwenden kann. Bäumenheim hat viele Baustellen, um die es sich kümmern muss.

Lesen Sie dazu:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren