1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mit 83 Jahren noch immer im Dienst

Kirche

11.09.2019

Mit 83 Jahren noch immer im Dienst

Beim Ortsjubiläum in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Genderkingen: (von links) Pfarrgemeinderatsvorsitzende Heidi Klebl, Kirchenpfleger Rudi Hirschbeck und Pfarrer Paul Großmann.
Bild: Riehl

Pfarrer Großmann ist seit 20 Jahren Seelsorger in Genderkingen. Das wurde gefeiert

„Alles Große hat ein-mal klein angefangen“ – unter dieses Motto stellte Pfarrer Paul Großmann seine Predigt beim Festgottesdienst zu seinem 20-jährigen Ortsjubiläum. Im Weltlichen sei es der Beitrag des Einzelnen für Klimaschutz und Frieden. Die Wiedervereinigung habe mit Demos klein angefangen, ebenso wie einst bei der Abschaffung der Sklaverei – diesbezüglich hatte Großmann den Paulus-Brief an Philemon für seinen Ehrentag ausgewählt. Und schließlich habe sogar Jesus Christus mit „kleinen Fischern“ angefangen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Mittelpunkt steht Pfarrer Großmann ungern. Zum Jubiläum ließen es sich die Genderkingener trotzdem nicht nehmen, dem beliebten Geistlichen beim Gottesdienst und einem kleinen Empfang ihre Wertschätzung zu zeigen. Kirchenpfleger Rudi Hirschbeck dankte Großmann, dass er sich seit 1999 (vorher war er 33 Jahre Pfarrer in Kissing) mit ganzer Kraft für die Pfarrei einsetzt und seine Berufung nie aus dem Auge verloren habe. Er bescheinigte dem 83-jährigen Seelsorger große Standhaftigkeit und vor allem Weitblick. Sein Wirken sei seit Bildung der Pfarreiengemeinschaft auf mehrere Pfarreien verteilt, jedoch habe er weiter seinen Mittelpunkt an seinem Wohnsitz Genderkingen. „Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen“ – unter diesem Leitsatz attestierte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Heidi Klebl dem Pfarrer, dass er für die Gemeinde immer gleichermaßen Seelsorger und Mitmensch geblieben sei.

Erster Bürgermeister Roland Dietz stellte das gute, harmonische Miteinander zwischen kirchlicher und politischer Gemeinde heraus, zu dem Paul Großmann durch seine Anteilnahme am Dorfgeschehen stets beigetragen habe. Mit der Verleihung der Bürgermedaille hat die Gemeinde sein Wirken bereits 2012 gewürdigt.

Mit 83 Jahren noch immer im Dienst

Nahezu sprachlos war Pfarrer Großmann, als zum Ende des Gottesdienstes seine Ministranten aus den 20 Dienstjahren jeweils eine Rose überreichten. Sein Dank an die Mitarbeiter schloss den Festgottesdienst ab. Paul Mayr (Orgel), Adolf Bier (Trompete) sowie Kirchenchor und Kolpingchor Genderkingen umrahmten die Messe feierlich.

Eine Fotogalerie ließ nicht nur „20 Jahre Pfarrer Paul Großmann in Genderkingen“ lebendig werden, sondern war auch Streifzug der jüngeren Ortsgeschichte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren