Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mit dem Leseraben auf Lesereise

10.06.2009

Mit dem Leseraben auf Lesereise

Bäumenheim (pm) - Im Rahmen einer 14-tägigen Projektwoche haben sich die zweiten Klassen der Volksschule Bäumenheim mit ihren Lehrerinnen Helga Mandlik und Claudia Huth intensiv mit dem Thema "Lesen" auseinandergesetzt.

Am Anfang stand die Leseförderungskampagne der Stiftung Lesen. Rüdiger Bertram hat eigens dafür eine Geschichte mit dem Titel "Der Leserabe im Glück" geschrieben. Mit diesem "Leseraben" erkundeten die Schüler auf spielerische Art die vielen Facetten des Lebens in der Stadt, denn auch vor der eigenen Haustür gibt es viel Spannendes zu entdecken und erlesen. Zwölf Spiel- und Übungsstationen im Lesen und Schreiben, aufgeteilt auf zwölf Projekttage, rundeten die jeweiligen Einheiten ab.

Als weiterer Baustein der Leseförderung diente der Besuch der Gemeindebücherei vor Ort. Renate Thornau vermittelte hierbei kindgerecht den Wert des Buches. Bei einem Rundgang erläuterte sie den Einsatz des Computers für das "Antolin"-Leseprojekt und die Zweitklässler konnten sich über die Vielfalt der Bücher und Spiele informieren.

Spannende Nachtwanderung

Den Abschluss der Aktionswochen bildete die Lesenacht in der Schule. Hierzu konnten zahlreiche Eltern als Lesepaten gewonnen werden. Diese lasen sowohl aus aktuellen Kinderbüchern als auch aus Büchern ihrer eigenen Jugendzeit vor. Die Schüler verfolgten die Lesebeiträge gebannt und versanken dabei ganz in die imaginäre Welt der Geschichte. Nach einer Nachtwanderung waren die Zweitklässler selbst gefordert, um bis spät nach Mitternacht in ihren mitgebrachten Lieblingsbüchern zu schmökern.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren