1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mobilfunk-Mast: Nun auch noch ein Ratsbegehren

Rögling

15.01.2019

Mobilfunk-Mast: Nun auch noch ein Ratsbegehren

Mobilfunkmast_Wasserburg_14Feb18_4.jpg
2 Bilder
In Rögling gibt es unterschiedliche Meinungen um den Standort eines Mobilfunkmasts.
Bild: Bernhard Weizenegger

Beim Bürgerentscheid zu Mobilfunkmast wohl mehrere Kreuzchen möglich.

Wenn die Röglinger in ein paar Wochen über den Standort des Mobilfunkmasts abstimmen, werden sie wohl mehrere Möglichkeiten haben, ein Kreuzchen zu machen. Nach dem bereits zugelassenen Bürgerbegehren gibt es aus den Reihen der Gemeinderäte nun auch ein Ratsbegehren. Dieses stellt die Frage: „Sind Sie dafür, dass der Mobilfunkmast auf dem von der Telekom angebotenen Feuerwehrschlauchturm gebaut wird?“ Über die Zulässigkeit wollen die Räte am Dienstag, 15. Januar, entscheiden. Die Sitzung beginnt um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum.

Bürgerbegehren gegen den Mast innerhalb Röglings

Bekanntlich hat eine Initiative 2018 ein Bürgerbegehren?
gestartet, um zu erreichen, dass ein Mast außerhalb des Dorfs errichtet wird. Zuvor hatte der Gemeinderat beschlossen, die Sendeanlage auf dem Schlauchturm der Feuerwehr zu installieren. Geht das Ratsbegehren durch, werden am Tag der Abstimmung – der Termin findet wohl im März statt und muss noch festgelegt werden – bezüglich des möglichen Standorts zwei Fragen gestellt. Zudem könnte es eine Stichfrage geben. Auch darüber entscheidet der Gemeinderat heute Abend.

Lesen Sie auch: Hier hat das Handynetz im Kreis Donau-Ries Löcher

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Außerdem soll laut Tagesordnung ein Termin für eine gemeinsame Informationsveranstaltung zum Rats- und zum Bürgerbegehren bestimmt werden. Gleiches gilt für den Umfang der Informationen zu den beiden Begehren im gemeindlichen Mitteilungsblatt.

Weiteres Thema in der Sitzung sind die Pläne für die Sanierung des Kindergartens. (wwi)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren