Newsticker
Merkel zu sinkender Zahl der Neuinfektionen: Einschnitte beginnen sich auszuzahlen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Monheimer Umlandliste hat neuen Vorsitzenden

Monheim

29.10.2020

Monheimer Umlandliste hat neuen Vorsitzenden

A. Leinfelder

Vorsitzender Christof Böswald gibt sein Amt bei der MUM ab. Wer sein Nachfolger ist und wie die Gruppierung die Stadtratswahl 2020 einordnet.

Im Vereinsheim des Liederberger Traditionsvereins traf sich die Monheimer Umlandliste (MUM) zu ihrer Jahreshauptversammlung. Dabei gabe es einen Wechsel an der Spitze der kommunalpolitischen Gruppierung.

Vorsitzender Christof Böswald führte in seinem Rechenschaftsbericht aus, dass im abgelaufenen Jahr das Hauptaugenmerk auf der Vorbereitung der Kommunalwahl 2020 lag. Zahlreiche Sitzungen, Kandidatentreffen, Arbeitskreise und Wahlinformationsabende standen auf dem Programm.

Sechs Stadträte als Bestätigung für gute Arbeit der MUM

Stolz zeigte sich der Vorsitzende, dass es schnell gelungen sei, 20 Kandidaten für die Stadtratswahl zu finden. Die Bewerber hätten mit vollem Engagement einen leidenschaftlichen Wahlkampf geführt. Besonders hob Böswald heraus, dass die MUM erstmalig mit Lorenz Akermann auch einen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen schickte. Das Ergebnis mit sechs gewählten Stadträten bezeichnet Böswald als Bestätigung der guten Arbeit der vergangenen Jahre.

Der Kassenbericht von Margit Klose zeigt, dass durch die Wahlvorbereitungen deutlich mehr Kontobewegungen zu verzeichnen waren und der Verein auf soliden finanziellen Beinen steht.

Fraktionssprecher Michael Schuster gab einen kurzen Bericht zur Arbeit des Stadtrats. Er führte aus, dass die MUM mit Christof Böswald den Dritten Bürgermeister stellt und Jürgen Eitel das Referat „Landwirtschaft, Umwelt, Verkehrsinfrastruktur und erneuerbare Energien“ besetzt. Lorenz Akermann hat den Vorsitz des Rechnungsprüfungsausschusses übernommen.

Über eine Tatsache ist der MUM-Fraktionsvorsitzende enttäuscht

Die MUM-Fraktion sei auch stark involviert, wenn es um neue Anträge und Beschlüsse bei zukunftsweisenden Programmen und Maßnahmen gehe. Schuster hob ebenfalls das gute Wahlergebnis hervor, war aber trotzdem enttäuscht, dass es keine MUM-Kandidatin in den neuen Stadtrat geschafft habe.

Bei den Neuwahlen in der Gruppierung stellte sich Böswald nach sechs Jahren nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Nachfolger ist Alexander Leinfelder (Flotzheim).

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind 2. Vorsitzender Matthias Handschigl (Itzing), Kassier Margit Klose (Kreut) und Schriftführer Bernd Frisch (Itzing). Die Wahl der Beisitzer erfolgte per Handzeichen und ergab folgende Besetzung: Brigitte Roßmann (Warching), Elfriede Langlotz (Kreut), Roland Betker (Ried), Markus Mayinger (Rehau) und Markus Lechner (Warching). Im Amt der Kassenprüfer wurden Anna Meier und Robert Heckl bestätigt.

Christof Böswald bedankte sich abschließend bei den ausgeschiedenen Stadträten der abgelaufenen Periode – Elfriede Langlotz, Gabi Sandner, Karlheinz Leinfelder, Bernd Frisch und Walter Rebele – mit einem kleinen Geschenk. Böswald selbst erhielt als Dankeschön einen Geschenkkorb. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren