Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Motocrossfahrer liefern sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Kaisheim-Bergstetten

23.03.2020

Motocrossfahrer liefern sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Motocrossfahrer haben einen Polizeieinsatz ausgelöst.
Bild: Alexander Kaya

Die Polizei hat eine Gruppe von Motocrossfahrern bei Bergstetten verfolgt. Die Flucht vor den Beamten ist nicht ihr einziges Delikt.

Die Polizei ist am Sonntag gegen 14.15 Uhr bei Bergstetten auf vier Motocrossfahrer aufmerksam geworden, die auf dem Radweg parallel zur Bundesstraße 2 unterwegs waren. Als die Gruppe die Streife der Verkehrspolizei bemerkte, flüchtete sie durch eine Unterführung der B2 in den Ortsbereich Bergstetten.

Motocrossfahrer flüchten in einen Bauernhof

Die Weisungen der Beamten, dass die Vier anhalten sollen, wurden ignoriert. Stattdessen beschleunigten die Zweiradfahrer in der Ortschaft auf bis zu 120 Stundenkilometer und flüchteten sich in einen Bauernhof.

Einer aus dem Quartett blieb letztlich mit seiner Maschine an einem Gartenzaun hängen und stürzte zu Boden. Er blieb unverletzt und wurde vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilt. Die drei anderen konnten unerkannt entkommen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch ein Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkungen

Die Gesetzeshüter leiteten ein Strafverfahren wegen mehrerer Verkehrsdelikte ein. Nachdem das Motorrad nicht zugelassen war, liegt zudem ein Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz vor. Zudem haben die vier Motorradfahrer gegen die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen verstoßen. Die Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth bittet um Hinweise unter Telefon 0906/4021150. (dz)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren