Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Müll weggeworfen vor den Augen der Polizei

Umwelt

05.12.2020

Müll weggeworfen vor den Augen der Polizei

Trio handelt sich eine Anzeige ein

Drei junge Männer haben auf dem Parkdeck der Donaumeile in Donauwörth ihre mitgebrachte „schnelle Mahlzeit“ (neudeutsch Fast Food genannt) verspeist und dann den Verpackungsmüll einfach liegen gelassen. Pech für das Trio, dass in diesem Moment eine Streife der Polizei vorbeikam und die Umweltsünder anzeigte.

Die Männer befanden sich am Donnerstagabend auf dem überdachten Parkplatz. Sie standen neben einem ihrer Autos und ließen sich ihre Sparmenüs schmecken. Nachdem der 18-, der 20- und der 22-Jährige fertig waren, warfen sie alle Verpackungen hinter den Pkw auf den Boden, stellten die Trinkbecher auf der Brüstung ab und fuhren weg. Freilich tauchte genau zu diesem Zeitpunkt eine Streife der Donauwörther Verkehrspolizei auf. Bei der Kontrolle behaupteten die Umweltsünder, von denen nach Informationen unserer Zeitung zwei bei einem Schnellimbiss beschäftigt sind, den Müll glatt vergessen zu haben. Diese Ausrede ließen die Beamten nicht gelten: Drei Anzeigen wegen Verstößen nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz waren die Folge. Das Trio entsorgte den Müll dann unter Aufsicht der Streifenbesatzung ordnungsgemäß in den dafür vorgesehenen Behältnissen. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren