Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Museen öffnen ihre Türen

Aktion

16.05.2015

Museen öffnen ihre Türen

Zum Internationalen Museumstag locken die Häuser an diesem Sonntag mit speziellen Angeboten und Führungen

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Museen im Landkreis Donau-Ries wieder am Internationalen Museumstag am Sonntag, 17. Mai. Unter dem Motto „Museen zeigen Flagge“ präsentieren sich die Häuser international.

Das Käthe-Kruse-Puppenmuseum in Donauwörth kann nun die bedeutende Sammlung der Tiny Riemersma aus den Niederlanden zeigen. Von 14 bis 14.30 Uhr gibt es eine Kinderführung. Von 14.30 Uhr bis 17 Uhr dürfen sich kindliche Puppenkünstler ab fünf Jahren „in der Puppenwerkstatt“ des Käthe-Kruse-Puppen-Museums versuchen und einen Puppenkopf nach eigenen Vorstellungen modellieren (ohne Voranmeldung, Unkostenbeitrag 4 Euro).

Um 15 Uhr startet im KunstMuseum Donau-Ries in Wemding eine Familienführung durch die zwei Sonderausstellungen „Afrika trifft auf 4 zeitgenössische Künstler“ mit einer großen Anzahl afrikanischer Masken und Skulpturen und der Sonderausstellung „Zeitlos in Beziehung gebracht“ mit Werken von Georg und Ute Sternbacher, Nathalie Schnider-Lang und Jochen Rüth. Schon am Samstag, 16. Mai, ab 14.30 Uhr sind Kinder und Interessierte eingeladen, die Keramiken der Künstler Ute Sternbacher, Nathalie Schnider-Lang und Jochen Rüth im KunstMuseum zu besichtigen, ihre Technik kennenzulernen, um danach selbst mit Ton kleine Kunstwerke zu modellieren. (Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 14.30 bis 16.30 Uhr.)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Stadtmuseum Nördlingen richtet seinen Blick über die Grenzen nach Russland und Frankreich und zeigt von 13.30 bis 16.30 Uhr die Sonderausstellung „Napoleon im Kleinformat. Europäische Ereignisse 1812-1815 in der Druckgrafik von Johann Michael Voltz“. Zur Ausstellung mit kolorierten Radierungen des Russlandfeldzugs und der Befreiungskriege können sich die Besucher an diesem Tag in der Kunst der Kolorierung versuchen.

Das Heimatmuseum Oettingen beteiligt sich mit einer Ausstellung, die sich um die Sauberkeit dreht: „Sauber soll es sein.“ Es geht ums Putzen, um die traditionelle Wasserver- und -entsorgung. Von der Staubspritze über den Nachttopf bis hin zur Stadtwäsche ist ein buntes Bild sich wandelnder Hygienevorstellungen geboten. Die Ausstellung ist von 14 bis 17 Uhr bei ermäßigtem Eintrittspreis zu besichtigen. Um 14 Uhr beginnt eine Sonderführung durch die Ausstellung.

In der Sonderausstellung „Neustart“ können die Besucher in Schloss Höchstädt von 9 bis 18 Uhr anhand von aktuellen Fotos etwas über Flüchtlingskinder aus Afghanistan, dem Irak und Syrien erfahren. Die Familienführung um 15 Uhr steht dagegen unter dem Motto „Mach dir ein Bild …“ und führt in die Welt der historischen Bilder: Fresken zieren Decken und Wände, aber auch auf Fayencen und kostbar gerahmten Leinwänden begegnen dem Betrachter Menschen, Tiere und Gebäude.

Im Residenzschloss Oettingen ist bei der Sonderführung um 14.30 Uhr viel Exotisches zu sehen: prächtige, fürstlich gedeckte Tafeln, Speiseservice, Kaffeeservice, Pfeifen und viele weitere Exponate. Wie hat sich die Tischkultur bei Hofe in den vergangenen 300 Jahren verändert? Dies und mehr ist beim Rundgang durch die Ausstellung „Tischlein deck dich – 300 Jahre Tischkultur bei Hofe“ zu erfahren. Die regulären Schlossführungen finden um 11, 14 und 15 Uhr statt. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren