1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Musikalisch in die Vorweihnachtszeit

Oberndorfer Adventssingen

04.12.2019

Musikalisch in die Vorweihnachtszeit

Musikalisch in die Vorweihnachtszeit
2 Bilder

Sieben Gruppen aus der Gemeinde gestalten miteinander ein zauberhaftes Konzert

Zum Auftakt der Vorweihnachtszeit fand jetzt in der Oberndorfer Pfarrkirche St. Nikolaus das traditionelle Adventssingen statt. Die stellvertretende Pfarrgemeinderatsvorsitzende Bettina Wiedemann hieß zahlreiche Zuhörer und eine große Schar von Mitwirkenden aus Oberndorf und Eggelstetten dazu willkommen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Eröffnet wurde die adventliche Stunde von der Trachtenkapelle Oberndorf (Leitung: Bernhard Hoffmann), die nach vielen Jahren einmal wieder als großes Orchester beim Konzert mitwirkte. Das Stück „Der junge Amadeus“ füllte mit weichen, harmonischen Klängen das Gotteshaus ebenso wie etwas später das bekannte „Classic Tune“.

Der Volksliederchor Eggelstetten unter der Leitung von Brigitte Marb sang anschließend sehr harmonisch und gefühlvoll „Advent ist ein Leuchten“ und das anspruchsvolle „Hoch tut euch auf, ihr Tore der Welt“ von Christoph Willibald Gluck. Eine Bereicherung des Abends waren die ruhigen Instrumentalstücke des Oberndorfer Saitenklangs (Leitung: Gabi Sailer), der mit „Zur Erinnerung“ , „Hoamgeh“ und „Cap de Plogoff“ drei besinnliche Weisen zum Advent mitgebracht hatte. Die Sänger des Männergesangvereins (Leitung: Heinrich Speer) brachten „Bald schon ist Weihnachtszeit“ und „Ave Maria, mit Gnaden gezieret“ zu Gehör, ehe sich der Kirchenchor Oberndorf (Leitung: Heinrich Speer) mit „Öffnet die Tore weit“ und der Volksweise „Ach mein Seel, fang an zu singen“ harmonisch in das Konzert einfügte.

Musikalisch in die Vorweihnachtszeit

Ein Höhepunkt war sicherlich der Auftritt des Jugendchores Cantiamo (Leitung: Katrin Braun), der zunächst ruhig und andächtig „Zehntausend Gründe“ besang, Christus, den König, anzubeten, ehe er mit den Gospels „It’s a Me“ und dem schwungvollen „This Little Light of Mine“ wahre Glaubensfreude in den Kirchenraum holte.

Der Projektchor aus Jugendchor und weiteren interessierten Sängerinnen und Sängern sang unter dem Dirigat von Katrin Braun gekonnt und souverän „Wo ich auch stehe“ und „Zünd eine Kerze an“. Den mitreißenden Abschluss bildete wiederum die Trachtenkapelle mit dem beliebten „Feliz Navidad“.

Kirchenpfleger Manfred Keller bedankte sich am Ende sehr herzlich bei allen Mitwirkenden und bat um Spenden für die anstehende Innenrenovierung der Pfarrkirche. Das gemeinsame Lied „Macht hoch die Tür“ beschloss das gelungene 15. Oberndorfer Adventssingen. (ch)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren