1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Nach Einbruch bei Mixa: Obdachlose finden Beute

Donau-Ries

21.03.2014

Nach Einbruch bei Mixa: Obdachlose finden Beute

2003_Bischof_Dr._Walter_Mixa_i_d_Hofkirche_5.jpg
2 Bilder
Beim emeritierten Augsburger Bischof Walter Mixa ist eingebrochen worden.
Bild: Xaver Habermeier

Ein Dieb schlug die Fenster der Villa Barbara, den Wohnsitz des einstigen Augsburger Bischofs Walter Mixa ein und durchsuchte alle Räume. Jetzt ist wohl die Beute aufgetaucht.

Die Polizei hat neue Erkenntnisse zum Einbruch die Villa Barbara, dem Wohnsitz des einstigen Augsburger Bischofs Walter Mixa. Anscheinend ist nun die Diebesbeute aufgetaucht, teilte die Polizei mit.

Die Finder nahmen die Teile zunächst mit nach Hause

In Augsburg im Bereich des Senkelbachs an der Holzbrücke beim Arbeitsamt entdeckten zwei Obdachlose Ende vergangener Woche mehrere im Wasser liegende Brustkreuze. Die Finder nahmen die Teile zunächst mit nach Hause. Während der in Augsburg lebende Finder die Gegenstände bei der Polizei abgeben wollte, beanspruchte sein vermutlich in Tschechien beheimateter Bekannter Eigentum an den Sachen. Letztendlich konnte der wahrscheinlich zu Besuch in Augsburg verweilende Mann seinen Willen durchsetzen. Er befindet sich laut Aussage seines Bekannten bereits seit einigen Tagen wieder auf dem Weg in die Heimat. Ob er die Kreuze noch in seinem Besitz hat, ist derzeit nicht bekannt.

Durch weitere Ermittlungen muss nun abgeklärt werden, ob die Angaben des in Augsburg wohnenden Finders so zutreffend sind. Dieser hatte sich nach der Abreise des Bekannten an die Polizei gewandt. Weiter laufen Fahndungsmaßnahmen nach dem vermeintlichen Bekannten aus Tschechien.

Bei einer Absuche der Fundstelle durch eine Tauchergruppe der Augsburger Berufsfeuerwehr konnten am 18. März noch einige Schmuckstücke gefunden werden. dz

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren