1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Nach vielen Jahren ein neuer Sportwart

Schützen

19.04.2017

Nach vielen Jahren ein neuer Sportwart

Christoph Schaible

Wer in Mertingen auf Rainer Sichert folgt und was die Vorstandswahl sonst bringt

Bei der Generalversammlung des Schützenvereins Gemütlichkeit Mertingen haben vor allem drei Themen im Mittelpunkt gestanden: Der Umbau des Kleinkaliber-Standes, die Ehrungen verdienter Mitglieder und die Neuwahlen des engen Vorstands.

Vorsitzender Christoph Schaible gab, unterstützt durch eine Powerpoint-Präsentation, einen Überblick über den momentanen Stand der Umbauarbeiten, die im Januar begonnen hatten und bis zur Sommerpause im August abgeschlossen sein sollen. Er dankte dem kleinen Kreis der unermüdlichen Helfer und rief die Anwesenden dazu auf, den Verein diesbezüglich zu unterstützen.

Schaible konnte zusammen mit seiner Stellvertreterin Karin Heinloth den Sebastiani-Bruder-Orden in Bronze an Waldemar Balde und René Heinloth überreichen. Werner Gryzan, der seinen goldenen Orden bereits bei der Sebastiani-Feier im Januar im Tanzhaus erhielt, wurde noch einmal besonders hervorgehoben. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Werner Sommer geehrt. Für 25 Jahre erhielten Johann Bittl, Rudolf Gaßner und Werner Gryzan eine Urkunde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Daneben wurden Gerhard Reichherzer, Georg Wiesinger, Kosmas Raul und Winfried Heim mit dem Ehrenabzeichen für Fahnenabordnungen für ihre jahrelange Fahnenbegleitung und das Tragen dieser bei Festen belohnt. Schließlich wurden die Gründungsmitglieder der Böllergruppe Günter Bauer, Rudolf Gaßner, Jürgen Elsner, Harald Naussed und Albert Reiner mit dem Böllerschützen-Ehrenzeichen in Gold geehrt.

Turnusmäßig stand die Wahl des engen Vorstands auf dem Programm der Versammlung. Vorsitzender Christoph Schaible, Zweite Vorsitzende Karin Heinloth, Kassier Thomas Rieger, Zweiter Kassier Maria Mair und Schriftführerin Simone Sichert wurden allesamt für weitere drei Jahre gewählt. Sportwart Rainer Sichert legte dagegen nach zwölf Jahren sein Amt als Sportwart für Kurzwaffen nieder, das er von Bernhard Förderer ebenfalls übernommen hatte. Er wolle sich wieder mehr dem eigenen Training widmen, seinem Amt als Vereinsübungsleiter vermehrt nachkommen und außerdem die Homepage des Vereins pflegen. Für ihn wurde Roland Förg gewählt, der vor allem im ersten Jahr noch eng mit Sichert zusammenarbeiten will.

Am Ende der Versammlung wurde der Antrag auf einen weiteren Beisitzer im Vorstand gestellt und Thomas Tannhäuser dafür vorgeschlagen, der mit einer Enthaltung gewählt wurde. Mit der Bitte um weiterhin so wertvolle Unterstützung seines Vorstands beschloss Christoph Schaible die Sitzung des Schützenvereins. (sisi)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
DSC_5468.JPG
Genderkingen

Was trägt der moderne Wiesn-Besucher von heute?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden