1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Nackte Haut im Kuhstall: Michelle aus Schwaben liebt die Natur

Jungbauernkalender 2015

20.06.2014

Nackte Haut im Kuhstall: Michelle aus Schwaben liebt die Natur

Copy%20of%20IMG_3743.tif
3 Bilder
Das sind die jungen Damen aus Bayern, die sich für den Jungbauernkalender 2015 auf der Bauernhansenschwaige leicht bekleidet fotografieren ließen. Sechs Kalendermonate schmücken außerdem Österreicherinnen.
Bild: Helmut Bissinger

Models lassen sich für den Jungbauern-Kalender in Rettingen in Szene setzen

Ein Bauernhof mit Kühen, Hühnern und Traktoren, ganz so, wie man ihn sich vorstellt. Katzen streifen auf dem Gelände herum oder liegen in der Sonne. Das ist die idyllische Heimat der Freys auf der Bauernhansenschwaige im Tapfheimer Ortsteil Rettingen. Zwei Tage herrschte nun dort aber der Ausnahmezustand.

„Wir haben Urlaub gemacht“, sagt Sebastian Frey und schmunzelt. Der Sohn und ihr Mann Albert seien schon etwas durcheinander gewesen, meint Monika Frey. Der Grund: Sechs Schöne vom Land posierten „mal mit mehr, mal mit weniger auf der Haut“ für eine Fotografin aus Wien.

Fotos erscheinen im Jungbauernkalender 2015

Zu bewundern sind die Fotos in den knappen Outfits im Jungbauernkalender für 2015. Nun warben die Jungbauern für das hochglänzende Werk: Vor Journalisten machten die Models auf der Schwaige noch einmal eine gute Figur – im Stall, vor dem Traktor und mit Kälbchen. Ihr Job: lächeln, lächeln, lächeln.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Kalender der Jungbauern erscheint heuer im zehnten Jahr. Wie gewohnt kommen nicht professionelle Fotomodels vor die Linse, sondern Mitarbeiterinnen aus landwirtschaftlichen Betrieben. 150 junge Frauen aus Bayern hatten sich in diesem Jahr als Models für das Fotoshooting beworben. Sechs wurden von einer Jury nach einem Casting in Wien ausgewählt und durften sich nun auf Freys Hof in Pose werfen. Die anderen sechs Monate werden Damen aus Österreich „schmücken“.

IMG_3763.JPG
21 Bilder
Das sind die Models für den Jungbauernkalender 2015
Bild: Helmut Bissinger

Für Magdalena aus Oberbayern und Michelle aus Schwaben war das Shooting ein „aufregendes Erlebnis“. Geduldig kniet die 21-jährige Anna im Stall, streichelt einer Kuh den Kopf und erträgt das Blitzlichtgewitter der Fotografen. Zwar stehe sie das erste Mal professionell vor der Kamera, aber die große Aufregung habe sich schnell gelegt: „Alle sind ziemlich nett“.

Für ihr Kalenderfoto habe sie „wenig, aber nicht zu wenig“ getragen. Inzwischen klettert die 27-jährige Kristina draußen auf einem Traktor herum, ganz wie es die Fotografen und die Filmteams wollen. Am Ende springt auch noch Sebastian Frey dazu – für ihn gehen zwei erlebnisreiche Tage zu Ende. Tage, um die ihn viele beneiden.

Jungbauernkalender: Michelle liebt die Natur

Michelle kommt aus Schwaben, darf aber nicht verraten, woher genau. Durch ihre große Liebe entdeckte sie ihre Leidenschaft zur Landwirtschaft und zur Natur. Auf dem 70 Hektar großen Bauernhof mit Biogasanlage ihres Liebsten kümmert sich die medizinische Fachangestellte mit Hingabe um die Kühe, Bullen und Pferde. Der Lebensgefährte sehe ihren Körpereinsatz für den Kalender ganz entspannt: „Das ist kein Problem“, sagt sie und lacht.

Dass das Lächeln nach Stunden des Posierens schwer gefallen sei, will Justine aus Oberbayern nicht zugeben. Alles sei einfach zu toll gewesen. Am liebsten würde sie den ganzen Tag Traktor fahren. Sie mag auch den Duft von Heu – und hat sich so auf der Bauernhansenschwaige „pudelwohl“ gefühlt.

Leicht bekleidet wollen die sechs Frauen die Landwirtschaft ins rechte Licht rücken. Martin Baumgärtner, der Landesvorsitzende der Jungbauern, vermag sich dem Charme der Models auch nicht zu entziehen. „Ihr seid nicht nur hübsch, sondern auch nett“, sagt er. „Die Aufnahmen zeigen, wie modern die Landwirtschaft geworden ist.“ Ja, sie sei eben sexy.

„Landwirtschaft hautnah“ wird schließlich über dem Fotokalender als Motto stehen. Julia Spicker hat die Mädels fotografiert. Ihr Ziel sei es gewesen, nicht vordergründig enthüllend zu arbeiten, sondern Raum für Interpretation zu lassen. „Verführerisch, selbstbewusst und gleichzeitig sinnlich sollen die modernen jungen Frauen rüberkommen.

Ob dies gelungen ist, wird sich im Herbst zeigen, wenn der Kalender im Münchner Hofbräuhaus und später bei einer Kalendergirl-Party in Nördlingen präsentiert wird.

01_JANUAR.jpg
12 Bilder
Sanfte Erotik: Der Jungbauernkalender 2014
Bild: Jungbauernkalender
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Wunschzettel_Maya_Joachim_(6)_Tapfheim.jpg
Weihnachten 

Mein Weihnachtswunsch: Kinderbilder aus dem Landkreis Donau-Ries

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden