Newsticker

CDU-Politiker Norbert Röttgen: Zweiter Lockdown ist nicht auszuschließen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Neuanfang mit dem "Team 2012"

04.03.2009

Neuanfang mit dem "Team 2012"

Sie haben ihr Ziel erreicht, ihren Traum erfüllt - jetzt beginnt bei der Judo-Abteilung des TSV Wemding ein Neuaufbau. Nach der Auflösung des Damen-Bundesligateams starteten die Verantwortlichen das Projekt "Team 2012", mit dem verstärkt auf den eigenen Nachwuchs gesetzt wird. Zudem möchte man eine Männermannschaft gründen.

Die Wemdinger Judo-Damen mit ihrem Trainer Jörg Kreisbeck hatten bei ihrer zweiten Saison in der 1. Bundesliga (die erste endete 2006 mit dem Abstieg ohne einen Erfolg) im vergangenen Jahr den sportlichen Klassenerhalt geschafft. Dazu trug maßgeblich der Sieg gegen Ludwigshafen in der heimischen Stadthalle bei. Dennoch haben sich dann im Spätherbst 2008 die Verantwortlichen einvernehmlich entschieden, dieses erfolgreiche Projekt zu beenden.

Aufwand wurde zu groß

Der Aufwand war für die über ganz Bayern verstreut wohnenden Damen sowie den langjährigen Trainer Jörg Kreisbeck (beruflich und privat inzwischen in München) einfach zu groß geworden. Zudem hatte man das große Ziel ja erreicht. Dazu Stefan Herzner, Vorsitzender des Fördervereins Wemdinger Judofreunde: "Wir wollten zum einen in die Bundesliga kommen und zum anderen dort wenigstens einen Kampf gewinnen. Beides haben wir geschafft, darauf können wir stolz sein." An höhere Ziele sei als kleiner Verein sowieso nicht zu denken. Dazu brauche man finanzkräftige Sponsoren sowie hauptamtliche Trainer. Mit dem neuen Projekt "Team 2012" richte man den Blick nun wieder verstärkt auf den Nachwuchs, so Abteilungsleiter Jörg Fackler. Das zweite Damenteam, das in der Bayernliga angtritt, werde nun mit bewährten und erfahrenen Kräften sowie nach und nach durch die eigene Jugend unterstützt. Als Vorbilder und Trainerinnen stehen dabei auch frühere Mitglieder des Bundesligateams zur Verfügung, die dem Nachwuchs mit Rat und Tat weiterhelfen.

Neuanfang mit dem "Team 2012"

Für die Vorhaben in den nächsten Jahren wurde eigens das "Wemdinger Judo-Forum" ins Leben gerufen. Im Rahmen von Lehrgängen und Trainings-Wochenenden können sich die jungen Judoka auf der Matte mit ihren Alterskollegen sowie den erfahrenen Coaches messen. Im Judo-Forum werden außerdem mentale Wettkampfmethoden angesprochen und Fragen wie "kann Erfolg trainiert werden" behandelt. Gemeinsam schätzt man die eigenen Fähigkeiten ein und analysiert die erfolgreichen Wettkampftechniken bekannter Judosportler. Außerdem werden Judowerte vermittelt sowie andere Dojos und überregionale Wettkampfveranstaltungen besucht. "Bisher hatten wir noch keine Männer-Mannschaft, eine solche wollen wir jetzt aufbauen", beschreibt Jörg Fackler ein weiteres Ziel, das sich der Abteilungsleiter mit seinem Team für die nächsten Jahre vorgenommen hat.

Heimkampf in Döckingen

Der erste Bayernliga-Heimkampf der Wemdingerinnen in diesem Jahr findet am Sonntag, 15. März, in Döckingen statt, da die Wemdinger Stadthalle durch eine Veranstaltung belegt ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren