Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Neue Führung für den Krankenpflegeverein

Soziales

17.10.2020

Neue Führung für den Krankenpflegeverein

Walburga Dums mit Diakon Thomas Rieger bei der Überreichung der Urkunde.
2 Bilder
Walburga Dums mit Diakon Thomas Rieger bei der Überreichung der Urkunde.

Nach 18 Jahren an der Spitze in Rögling verabschiedet sich Walburga Dums

Auf der Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins Rögling im Nadlerhaus ist der Vorstand neu gewählt worden. An der Spitze steht nun Maria Mittl.

Die bisherige Vorsitzende Frau Walburga Dums berichtete, dass der Verein derzeit 110 Mitglieder zählt. Der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft beträgt 16 Euro und mit diesem Geld wird die Arbeit der Caritas Sozialstation Monheim unterstützt.

Der Zweite Vorsitzende, Pfarrer Tobias Scholz, hob in seinem geistlichen Wort hervor, dass die „Armen der wahre Schatz der Kirche sind“, da wir in den Armen Jesus selbst begegnen. Diakon Thomas Rieger berichtete in Vertretung des Geschäftsführers der Caritas-Sozialstation Michael Seifert über deren Arbeit. Im Jahr 2019 wurden in Rögling 20 Personen durch die Sozialstation versorgt.

Bevor die Neuwahl durchgeführt wurde, erteilte die Versammlung dem gesamten Vorstand einstimmig die Entlastung. Das Ergebnis der Neuwahl: Vorsitzende Maria Mittl (sie war seit 1984 als Schriftführerin tätig), Zweiter Vorsitzender Tobias Scholz, Kassier Anton Böswald, Schriftführerin Nicole Plank, Kassenprüferinnen Hildegard Pietsch und Elisabeth Templer, Beisitzer Rita Böswald, Hildegard Pietsch, Johanna Plank, Konrad Stahl, Elisabeth Templer und Regina Wittmann. Aus Altersgründen schieden aus der Führung folgende Personen aus: Walburga Dums (18 Jahre Vorsitzende) sowie die langjährigen Vorstandsmitglieder Josef Roßkopf (von 1979 bis 1984 Schriftführer und 36 Jahre Beisitzer) und Ottilie Wagner seit 18 Jahren Beisitzerin).

Dums gratulierte dem neuen Vorstand und wünschte eine gute Zukunft zum Wohle des Krankenpflegevereins und der Sozialstation Monheim. Zweiter Bürgermeister Richard Kohl bedankte sich im Namen der Gemeinde für die Arbeit des Krankenpflegevereins und der Sozialstation. Es sei wichtig, den Schatz der Gesundheit zu achten, da dieser oftmals im Alter kleiner wird.

Abschließend wurde Walburga Dums für ihren Einsatz geehrt: 1984 begann sie als Beisitzerin, 1987 wurde sie zur Zweiten Vorsitzenden gewählt und von 2002 bis 2020 führte sie den Verein. Der Festakt wurde musikalisch von einigen Klarinettistinnen unter Leitung von Anton Böswald umrahmt.

Die neue Vorsitzende Maria Mittl dankte Dums für ihren langjährigen Dienst im Verein und an den Mitmenschen. Sie überreichte ihr einen Blumenkranz und eine Kerze. Diakon Rieger überraschte Dums mit einer Urkunde in Gold vom Caritasverband der Diözese Eichstätt als Anerkennung und Dank für alle Mitsorge um das Wohl alter, kranker und pflegebedürftiger Menschen während ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit im Krankenpflegeverein. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren