Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne

26.07.2010

Neuer Schutzengel

Endlich erfüllt sich die alte Sehnsucht nach einem neuen Menschen. Die jüngste Bildungsstudie beweist: Die Schulen Bremens arbeiten bereits an der Erschaffung eines neuen Lebewesens, das weder lesen noch schreiben kann, dafür aber fröhlich diskutiert.

Noch sensationeller ist die Entwicklung des gläsernen Menschen. Wie unsinnig handelt der Erdenbürger, wenn er nicht überwacht ist! Er steckt seine Ersparnisse in einen Strumpf, beschenkt mit dem Strumpfinhalt die Freundin und genießt unverantwortlich seine Freiheit. Seit uns der Staat auf die Finger und in den schwarzen Teil der Seele schaut, beschert man uns endlich ein geordnetes, staatsbürgerliches Vergnügen: die pünktliche Steuerzahlung.

Ganz neu fühlt sich der Mensch aber erst bei seinen Reisen durchs Internet. Der Surfer weiß, dass er beim virtuellen Besuch einer Reizwäscheabteilung, beim videogestützten Rundgang durch ein Fe-rienparadies und beim getwitterten Kontakt mit Saufbrüdern von Datensammlern verfolgt wird, die seine Spuren lesen, speichern und auswerten. Dieses herrliche Gefühl, gut bewacht zu sein, hatte man bisher nur in der Nähe von Schutzengeln.

Den neuen Beschützer ahnte vielleicht Christoph Martin Wieland voraus, als er im Roman "Der Sieg der Natur über die Schwärmerey" den Satz niederschrieb: "Unser Beschützer ist in allen Stücken so sehr einem Schutzengel ähnlich, dass es kein Wunder ist, dass er auch so unverwundbar als ein Engel ist."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren