Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom

Kameradenverein

14.04.2015

Neues Ehrenmitglied

Ehrung beim KSV Nordheim: (von links) Vorsitzender Alois Stemmer, Ehrenmitglied Peter Friedl und Zweiter Vorsitzende Blasius Zinsmeister.
Bild: KSV

Peter Friedl war lange Jahre im Vorstand aktiv

Der Kameraden- und Soldatenverein (KSV) Nordheim hat ein neues Ehrenmitglied. Peter Friedl wurde auf Antrag von Vorsitzendem Alois Stemmer dazu im Rahmen der Generalversammlung einstimmig von den anwesenden Mitgliedern ernannt.

Nach seiner Mitgliedschaft in Ansbach trat Friedl 1986 dem KSV Nordheim bei. Hier war er drei Jahre im Ausschuss tätig, danach 18 Jahre als Schriftführer und zuletzt drei Jahre als 2. Vorsitzender. Nach wie vor unterstützt er den Verein bei Einsätzen und Festen.

Weitere verdiente Mitglieder konnten ebenfalls ausgezeichnet werden. Das Ehrenkreuz in Bronze ging an Roland Kaim; das Ehrenkreuz in Silber erhielt Richard Oestreicher. Mit der Treuenadel für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Anton Espach, Peter Hübner, Jürgen Müller, Peter Pawera, Karl Schäferling, Josef Strobel bedacht; die für 40 Jahre bekam Wenzel Tausch.

Zuvor blickte Stemmer in seinem umfangreichen Tätigkeitsbericht auf ein ereignisreiches Vereinsjahr zurück. So sind das Stadelfest, der Seniorennachmittag und der Starkbieranstich feste Termine im Nordheimer Veranstaltungskalender. Auch finanziell ist der Verein gut aufgestellt, informierte Kassenwart Harry Müller.

Der Stadtrat Armin Eisenwinter sowie BKV-Vertreter Josef Keller gratulierten den Geehrten und dankten Alois Stemmer für die gute Führung des Vereins. Lob kam auch vom Schützenmeister Reinhold Belli für den Einsatz der Kameraden beim Schützenfest im vergangenen Jahr. (dz)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren