Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Patenbitten über den Dörfern

20.07.2010

Patenbitten über den Dörfern

Harburg-Heroldingen Auf dem Rollenberg bei Hoppingen fanden sich die beiden Schützenvereine Burgschützen Hoppingen und Edelweiß Heroldingen zum Patenbitten ein. Vom Spielplatz Hoppingen aus erklommen die Burgschützen zusammen mit ihrem Schirmherrn Georg Schmid, CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag, den Berg. Von der anderen Seite kamen die Edelweiß-Schützen zusammen mit dem Schirmherrn, Bürgermeister Wolfgang Kilian. Am Gipfel angekommen, wurden sie von der Stadtkapelle Harburg unter der Leitung von Dirigent Franz Fischer empfangen.

Der Heroldinger Schützenmeister Claus Gruber bat in gereimter Form den Schützenmeister Michael Weißenburger, die Patenschaft für das 100-jährige Schützenfest 2011 zu übernehmen. Anschließend bat Michael Weißenburger Claus Gruber um die Patenschaft für das 50-jährige Schützenfest 2011. Mit zwei gekonnten Schlägen wurde von Gruber das erste Bierfass angezapft und auf die übernommene Patenschaft angestoßen. Michael Weißenburger stand in nichts nach und mit vier gezielten Schlägen wurde auch das zweite Fass geöffnet.

Ein wunderschöner Ort

Hoppingens Schirmherr Georg Schmid verdeutlichte in seinen Grußworten, "dass ich bisher noch an nie an einem solch' wunderschönen Ort die Schirmherrschaft übernommen habe." Er dankte den beiden Vereinen für diese Inszenierung. Dabei hob er auch die Kameradschaft innerhalb der Schützenvereine hervor.

Heroldingens Schirmherr Bürgermeister Wolfgang Kilian begann seine Großworte in Anspielung auf die Besitzansprüche des Rollenbergs: "Der Rollenberg gehört zum Stadtgebiet Harburg. Georg Schmid und ich haben für Sommerwetter gesorgt und somit haben wir beide als Schirmherren unsere Pflicht erfüllt." Mit dem Bus beziehungsweise zu Fuß ging es anschließend in die Jagdgenossenschaftshalle nach Heroldingen, um mit der Bevölkerung die Patenschaft zu feiern. (stu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren