Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Patent-Preis für den Eibl-Verlag

24.06.2009

Patent-Preis für den Eibl-Verlag

Donauwörth (dz) - Aus mehr als 7000 Unternehmen, die bisher an der Patentaktion des Bundeswirtschaftsministeriums teilgenommen haben, wurde jüngst die Eibl-Verlag GmbH aus Donauwörth als "Good-Practice"-Beispiel ausgewählt und auf der Hannover Messe 2009 präsentiert.

Fortschreibungen vereinfacht

Der Grund: Agneta Eibl-Nagel und Ulrich Eibl hatten spezielle "Allongen" für die Standesämter in Deutschland entwickelt, die das Unternehmen erfolgreich zum Patent/Gebrauchsmusterschutz angemeldet hat. Durch dieses Patent werden notwendige Fortschreibungen in Sterbe- und Geburtenbüchern vereinfacht.

Der Verlag wurde 1994 von den Geschwistern Agneta Eibl-Nagel und Ulrich Eibl gegründet und ist spezialisiert auf alle Produkte für die kommunalen Behörden - besonders in Bayern. Der Verlag beschäftigt derzeit 14 Mitarbeiter. Zum Sortiment gehören auch Spezialformulare, Stammbücher, Buchbindearbeiten, Software- und Internetprodukte sowie eine neue Generation von Stempel, die im Unternehmen gefertigt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für Zukunft gerüstet

Die Schutzrechtsanmeldung wurde gefördert durch SIGNO (Schutz von Ideen für die gewerbliche Nutzung). Ulrich Eibl, neben Agneta Eibl-Nagel Geschäftsführer des Verlags freute sich über diese Auszeichnung: "Sie dokumentiert, dass unser Unternehmen auch in schlechteren Zeiten gut für die Zukunft gerüstet ist und sich vor allem schnell und innovativ auf dem Markt zu bewegt."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren