Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Paukenschlag im Gemeinderat: „Stimmenkönig“ Jung will nicht mehr

Bäumenheim

06.05.2020

Paukenschlag im Gemeinderat: „Stimmenkönig“ Jung will nicht mehr

Bernhard Jung möchte nicht mehr dem Bäumenheimer Gemeinderat angehören.
Bild: Helmut Bissinger

Plus Bernhard Jung tritt sein Mandat nicht an und zieht damit die Konsequenzen aus der Niederlage in der Bürgermeister-Stichwahl.

Paukenschlag im Bäumenheimer Gemeinderat: Bernhard Jung ( CSU), der in der Stichwahl gegen den amtierenden Bürgermeister Marin Paninka ( SPD) mit nur sieben Stimmen unterlegen war, wird dem neuen Gremium nicht angehören. Jung zog seine persönlichen Konsequenzen aus der Niederlage. Er wird sein Amt als gewählter Gemeinderat nicht antreten und hat dafür seine Gründe.

Beweggründe für die Parteikollegen gut nachzuvollziehen

CSU-Ortsvorsitzende Marlene Hammer und Fraktionschef Andreas Mayer zeigten sich traurig, wie es heißt, könnten die Beweggründe ihres Parteigenossen aber gut nachvollziehen. Hammer betonte, dass der Gemeinderat in Bäumenheim ein „rühriges Mitglied“ verliere, dass immer „bestens vorbereitet“ gewesen sei. Fraktionsvorsitzender Mayer: „Es war ihm stets ein Anliegen, optimale Lösungen für die Kommune zu finden.“

Bernhard Jung gehörte dem Gemeinderat 24 Jahre an, er war Kultur- und Wirtschaftsreferent sowie Mitglied im Schulverband. In einem Schreiben hat Jung seine Entscheidung, dem Bürgermeister mitgeteilt. Intern hat er betont, dass für ihn die letzten sechs Jahre „sehr unbefriedigend“ gewesen seien. Bei der nun gegebenen Konstellation sehe er, so der 53-Jährige, keine Chance, „dass sich hier in Zukunft etwas ändern wird“. Natürlich spiele auch sehr viel Enttäuschung bei der Entscheidung mit.

Bernhard Jung dankt seinen Kollegen und Unterstützern

Der Betriebswirt war bei der Wahl im März „Stimmenkönig“: 2098 Bürger gaben ihm ihre Stimmen. Nur Florian Mittler (PWG Freie Wähler) erreichte annähernd diese Stimmenzahl (1784). Jung betont, dass sich das Ortsbild Bäumenheims in den vergangenen 24 Jahren stark verändert habe. Er freue sich, „hier aktiv mitgearbeitet zu haben“. Er wolle den Kollegen des Gemeinderats, den Mitarbeitern im Rathaus und im Bauhof, seinem Wahlteam und seinen Unterstützern danken.

Besonders weist er auf die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren mit Manfred Seel und der Gruppierung Bürger für Bürger hin. Jung: „Bei vielen Punkten bestand Einigkeit über die schleppende Gemeindeentwicklung. Er möchte sich nun zu hundert Prozent auf seine anspruchsvolle Tätigkeit bei der Sparkasse Donauwörth konzentrieren. Er hoffe aber, „dass in den nächsten Jahren für meinen Heimatort mehr passiert, als in den letzten sechs Jahren.“

Für Jung rückt Stefan Reicherzer für die CSU in den Bäumenheimer Gemeinderat nach.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren