Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Persönlichen Kontakt im Blick

Finanzen

20.10.2017

Persönlichen Kontakt im Blick

Mit einem Festakt übergab die Sparkasse Donauwörth ihre neue Filiale am Zehentplatz in Mertingen.
Bild: Helmut Bissinger

Sparkasse in Mertingen an neuem Standort

„Ich schau dir in die Augen“, sagte Humprey Bogart einst zu Ingrid Bergmann im Film „Casablanca“. So ein bisschen will es die Sparkasse Donauwörth mit ihren Kunden halten. Sie will nicht, dass der Kontakt zu ihnen verloren geht und alle Geschäfte nur noch digital ablaufen. Deswegen, so Direktor Johann Natzer, habe man sich entschlossen, in Mertingen weiterhin eine Filiale zu betreiben. Neu ist allerdings der Standort: Die Geschäftsstelle ist von der Hilaria-Lechner-Straße in das neue „Haus der Gesundheit“ am Zehentplatz, also im Herzen der Kommune, eingezogen. Das Geldinstitut, seit 1959 in Mertingen mit einer Filiale vertreten, habe lange nach einem alternativen Standort gesucht. Nun sei das Bauprojekt von Reinhold und Angelika Sailer sowie Gerhard und Martina Sailer wie gerufen gekommen. Entstanden ist eine lichtdurchflutete Filiale, die Alexander Gruber leitet.

„Wir freuen uns über das Bekenntnis zu Mertingen“, erklärte Bürgermeister Albert Lohner. Auch er dankte den Familien Sailer für die Investition. Am Zehentplatz, so wiederum Natzer, sei ein kleines Geschäftszentrum entstanden. Man wolle gerade in einer so attraktiven und wachsenden Gemeinde wie Mertingen mit seinen rund 4000 Einwohnern präsent sein. Bürgermeister Lohner ist sicher, „dass durch den Neubau eine deutliche Belebung unseres Ortszentrums“ stattfinden werde.

Der Festakt zur Eröffnung der Filiale wurde von den „Jungen Streichern“ Mertingen und einem Streicherquartett musikalisch umrahmt. Das Geldinstitut fördert seit vielen Jahren die Aktion, „jedem Kind ein Instrument“, besonders stark auch an der Antonius-von-Steichele-Grundschule in Mertingen. Die Weihe der neuen Räumlichkeiten der Sparkasse, die Platz für Beratung aber auch alle gängigen Selbstbedienungs-Automaten bieten, nahm Pater Alexander Thuruthikkatt vor.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren