1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Podestplatz ganz knapp verpasst

27.03.2009

Podestplatz ganz knapp verpasst

Donauwörth (reid) - Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich die Mädchenmannschaft des Gymnasiums Donauwörth bei der Bayrischen Schulschachmeisterschaft geschlagen geben. Julia Riedelsheimer, Corinna Gatej, Anna Vogel und Bianca Aurnhammer verpassten um einen halben Brettpunkt denkbar knapp das Podest.

Kein guter Start

Der Turnierstart verlief für die Donauwörther Mädels alles andere als optimal, denn sie verloren gegen das Team aus Landshut mit 1:3. Danach drehten sie aber richtig auf und starteten eine Serie. Die Mannschaften aus Regensburg und München besiegte das Team aus Donauwörth jeweils mit 2,5:1,5. Anschließend fuhren sie gegen die vollkommen überforderten Mädchen aus Kelheim einen glatten 4:0-Kantersieg ein und schnupperten schon an der Tabellenspitze.

Doch dann versetzte der Topfavorit des Turniers den Donauwörther Titelträumen einen herben Dämpfer. Trotz heftiger Gegenwehr mussten die vier Mädchen gegen die Mannschaft aus Aschaffenburg eine 0:4-Niederlage hinnehmen. Gleich im Anschluss folgte mit Karlstadt das nächste Topteam. Die Gymnasiastinnen gingen zwar schnell mit 1:0 in Führung, doch dann zeigten ihre Gegnerinnen, warum sie um den Titel mitspielen und siegten mit 3:1.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nur ein Spiel verloren

In der letzten Runde konnten die Mädels zwar die Nürnbergerinnen mit 4:0 souverän besiegen, für den dritten Platz in der Gesamtwertung reichte es leider nicht mehr.

Dennoch gab es zumindest für eine Donauwörtherin eine Medaille, denn Bianca Aurnhammer wurde als beste Spielerin auf Brett 4 geehrt. Sie hat aus sieben Partien hervorragende 5,5 Punkte geholt und nur ein Spiel verloren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren