Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Polizei klärt zwei Unfallfluchten

Donauwörth

27.01.2020

Polizei klärt zwei Unfallfluchten

Die Polizei hat in Donauwörth zwei Unfallfluchten geklärt.
Foto: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Die Taten ereignen sich im Donauwörther Stadtbereich. Die Polizei kann aber jeweils den Verursacher ausfindig machen.

In Donauwörth sind zwei Unfallfluchten begangen worden. Beide Täter konnten geschnappt werden. Das teilt die Polizei mit.

So stellte ein 45-jähriger Donauwörther am Sonntagabend an seinem, am Kugelplatz geparkten  Auto einen Schaden am hinteren linken Stoßfänger fest. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 800 Euro. Nachdem er den Unfall der Polizeiinspektion Donauwörth gemeldet hatte, konnten die Beamten, aufgrund passender Gegenspuren an einem anderen Pkw, einen 30-Jährigen als Täter ermitteln. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Ähnlicher Fall in der Parkstadt

Ähnliches geschah in der Parkstadt: In der Sebastian-Franck-Straße bemerkte am Montag um 7 Uhr ein 51-Jähriger an seinem abgestellten Auto einen Schaden am hinteren rechten Kotflügel. Der Sachschaden beträgt 2000 Euro. Auch hier meldete sich nicht der Verursacher, sodass der Betroffene die Polizeiinspektion Donauwörth kontaktierte. Die Beamten konnten in der Nähe der Unfallstelle einen Pkw mit passenden Gegenspuren ausfindig machen. So konnte der Fahrer ausfindig gemacht werden. Er wurde wegen des Verdachts einer Straftat des Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle angezeigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren