Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Polizei zieht in Donauwörth zu lautes Quad aus dem Verkehr

Donauwörth

21.08.2020

Polizei zieht in Donauwörth zu lautes Quad aus dem Verkehr

Die Polizei kontrollierte verstärkt Fahrzeuge im Bereich der Dillinger Straße in Donauwörth.
Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Die Beamten werden bei der Donauwörther Donau-Meile auf einen Quadfahrer aufmerksam, der ständig unnötig Gas gibt. Bei dessen Kontrolle finden sie einiges.

Auf einen Quadfahrer ist die Polizei am Donnerstag an der Donau-Meile aufmerksam geworden. Der Mann war laut offiziellem Bericht der Polizeiinspektion Donauwörth durch ständiges, unnötiges Gasgeben und den dadurch verursachten lautem Geräuschpegel aufgefallen. Als die Polizei den Mann kontrollierte, stellte sie einen nachträglich angebrachten und nicht zugelassenen Auspuff fest. Zudem waren alle Fahrtrichtungsanzeiger gänzlich ohne Funktion. Im weiteren Gespräch räumte der 23-Jährige ein, zusätzlich noch den sogenannten „db-Killer“ des Schalldämpfers entfernt zu haben. Damit wurden sämtliche Geräuschgrenzwerte massiv überschritten.

Donauwörther Polizei kontrolliert verstärkt Fahrzeuge auf illegale Ausrüstung

Das nicht mehr verkehrstauglichen Fahrzeugs wurde bei einer nahe gelegenen Werkstatt abgestellt. Um eine erzwungene Stilllegung zu umgehen, meldete der Mann sein Fahrzeug am Freitag selbst bei der Zulassungsstelle des Landkreises ab. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren und eine Anzeige.

Die Polizeiinspektion Donauwörth hatte am Donnerstag im Bereich der Dillinger Straße schwerpunktmäßig Fahrzeug kontrolliert. Das Hauptaugenmerk lag auf zu lauten beziehungsweise illegal ausgerüsteten Fahrzeugen. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren