1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Projekt ZISCH: Tageszeitung als verlässliche Quelle

Landkreis

10.10.2019

Projekt ZISCH: Tageszeitung als verlässliche Quelle

Steffen Funk vom FC Augsburg präsentiert die Angebote des Bundesligisten für die Schüler. Dieses Jahr ist der FC Augsburg Partner des Medienprojekts ZISCH der Augsburger Allgemeinen und ihrer Heimatzeitungen.
Bild: Fabian Kapfer

Schüler lernen beim dem Medienprojekt durch die Tageszeitung, Informationen einzuordnen. Wie sich der FC Augsburg dabei einbringt.

Zeitung lesen ist für Kinder und Jugendliche in vielen Bereichen hilfreich. Es fördert zum einen das Sprachverständnis und sorgt zum anderen dafür, dass sich junge Menschen mit gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Mit dem Medienprojekt ZISCH unserer Zeitung, möchte man Schülern Wissen über Medien vermitteln und dabei zeigen, was die Faszination des Journalismus ausmacht.

In der Donauwörther Volkshochschule konnten sich jetzt teilnehmende Lehrkräfte der verschiedenen Schulen genauer über ZISCH informieren. Stefanie Sayle Geschäftsführerin der Medienakademie der Mediengruppe Pressedruck, erklärte: „Das Kernprojekt von ZISCH ist natürlich die Zeitung, die im Rahmen des Projekts geliefert wird. Aber auch unser Onlineauftritt und unsere Aktivitäten in sozialen Netzwerken werden thematisiert.“

Lehrmaterial herunterladen

Des Weiteren gebe es nun eine neue Homepage, über welche Lehrer nicht nur Informationen rund um das Medienprojekt finden, sondern auch Lehrmaterial herunterladen können. Auch die Anmeldung bei ZISCH ist über die Website möglich, so Sayle weiter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kerstin Reisen vom Fachinstitut Promedia Maasen begleitet die Lehrer während des Projekts und stellt ihnen Unterrichtsmaterial in Form von Texten und Übungen, die teils auch spielerisch gestaltet sind, zur Verfügung. Sie betonte: „Für Schüler ist es nicht selbstverständlich, dass sie eine Tageszeitung zu Hause haben. Durch ZISCH kommen die jungen Menschen dazu, sich damit zu beschäftigen.

Die Augsburger Allgemeine und ihre Heimatzeitungen können durch ihre täglich ähnliche Seitenstruktur ein Anker in der Zeit sein, in der viele Informationen und Meinungsbeiträge von jedem Menschen in das Netz gestellt werden können. Eine Tageszeitung bietet Orientierung und erleichtert es, Informationen kritisch zu sortieren und einzuordnen.“

Vertrauen in professionellen Journalismus

Schüler sollen im Rahmen des Programms sensibilisiert werden und Vertrauen in den professionellen Journalismus gewinnen, so Reisen weiter. Bei dem Projekt erhalten dritte und vierte sowie siebte bis zehnte Klassen zwei beziehungsweise vier Wochen ihre Heimatausgabe. Außerdem werden zusätzliche Aktionen geboten, wie Betriebsführungen im Augsburger Medienzentrum und der dazugehörigen Druckerei.

In diesem Jahr steht den Zeitungen zudem ein neuer Partner bei dem Medienprojekt zur Seite. Der Fußball-Bundesligist FC Augsburg will junge Menschen für Sport und die Medien begeistern. Steffen Funk vom FCA erklärte dabei, was der Bundesligist den Klassen bieten möchte. So ist es unter anderem möglich, sich für Projekttage zu bewerben, bei welchen auch die Medienarbeit eines Fußballvereins eine Rolle spielen. So werden unter anderem Pressekonferenzen des Vereins und der Auftritt in den sozialen Medien näher vorgestellt. Dabei sollen sich die Schüler einbringen und dürfen sich auch als Nachwuchsjournalisten ausprobieren.

Anmeldung: Für das Projekt können Lehrkräfte ihre Klassen auf der Internetseite www.zeitung-fuer-bildung.de weiterhin anmelden. Auf der genannten Seite können zudem Informationen rund um das Projekt eingesehen werden. Bei einer Bewerbung bis 31. Oktober erhält man zudem das ZISCH-Starterpaket.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren