Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Punkteteilung im Kreis-Derby

Darts

07.10.2019

Punkteteilung im Kreis-Derby

Teams aus Donauwörth und Huisheim trennen sich 5:5. Bissingen feiert ersten Sieg

Das Landkreisduell in der 1. NSDV-Liga zwischen Donauwörth und Gosheim endete unentschieden, während in den 2. Ligen Wörnitzstein I und Gosheim III die Tabellenspitze erobern.

1. Liga:

In einem packenden Duell teilten sich die Erstligateams der Dscheina Darter Donauwörth und der Firedarters Gosheim die Punkte. Einen 2:3-Rückstand drehten die Donauwörther, denen zwei 180er, zwei Highfinishes (105, 100) und ein Shortleg (19) gelangen, in eine 5:3-Führung nach den Einzeln. Doch die Gosheimer bewiesen Moral und erkämpften sich in den Doppeln noch das 5:5-Remis.

Punkteteilung im Kreis-Derby

Die Steeldarter Bissingen durften hingegen über ihren ersten Saisonsieg jubeln. Gegen das erfahrene Team D’Augschburger I erspielten sie sich schnell eine 3:0-Führung und gab diese über die gesamte Spieldauer nicht mehr her. Am Ende stand ein souveräner 7:3-Heimsieg, der bereits nach den Einzeln feststand.

2. Liga:

Der SV Wörnitzstein-Berg hat die Tabellenführung in der Zweitliga-Staffel Schwarz erobert. Beim AL D.C. gelang ein deutlicher 8:2-Sieg. Zwar leistete sich der SVW dabei einzelne Schwächephasen, doch dem Liganeuling fehlte noch die Wettkampferfahrung, um diese konsequenter auszunutzen. Punktgleich mit den Wörnitzsteinern ist die zweite Mannschaft der Firedarters Gosheim, die einen ungefährdeten Heimsieg (7:3) gegen den DC Laub I einfuhr und damit ihre Ambitionen auf die Spitzengruppe untermauert.

Eine weitere Gosheimer Mannschaft grüßt aktuell in der Staffel Weiß von ganz oben: Lediglich ein Einzel gab die dritte Mannschaft der Firedarters bei den Dart-Freunden Tagmersheim ab und steht nach diesem 9:1-Kantersieg auf Platz eins. Auch die Dscheina Darter Donauwörth II wollten ihren zweiten Sieg einfahren. Doch beim DC Laub II gingen in einer bis dahin ausgeglichenen Partie drei Einzel in Folge verloren. Diesen Rückstand konnten die Donauwörther nicht mehr aufholen und verloren mit 4:6. Mit demselben Ergebnis musste sich die zweite Mannschaft der Steeldarter Bissingen den Bulls-Eye-Dartern aus Deisenhofen geschlagen geben, durfte aber dennoch mit dem positiven Gefühl heimfahren, sich als Liganeuling beim Topfavoriten auf den Aufstieg teuer verkauft zu haben. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren