1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Radparkplätze am Bahnhof: Nur ein kleiner Schritt

Kommentar

03.11.2018

Radparkplätze am Bahnhof: Nur ein kleiner Schritt

Jede ehrlich gemeinte Kampagne, die uns in Sachen Umwelt- und Klimaschutz voranbringt, ist zu begrüßen. Da das große Ganze letztlich immer nur aus einzelnen kleinen Mosaiksteinchen besteht, die sich schlüssig zusammenfügen, ist die Bike+Ride-Offensive von Bund und Bahn ein Schritt in die richtige Richtung. Aber eben nur ein kleiner!

Zum einen ist der ganze Apparat wieder einmal sehr schwerfällig und es wird Jahre dauern, bis dieser kleine Schritt getan sein wird. Zum anderen erreicht das Projekt lediglich einen sehr kleinen Teil der Menschheit, nämlich die Pendler, die jetzt schon umweltfreundlich fahren und im Idealfall die Autofahrer, deren Gewissen sich dadurch regt. Aber die Bequemlichkeit wird bei den meisten über diese Gewissensbisse siegen.

Schade wäre es, wenn die Umweltoffensive von Bahn und Politik an diesem Punkt der Fahrradständer aufhört. Denn um das Zugfahren wirklich zu einer attraktiven Alternative gegenüber dem Auto werden zu lassen, bräuchte es viel mehr Anreize. Der Service beispielsweise ist eine große Schwäche der DB. Er ist an den meisten Bahnhöfen auf null zurückgefahren. Reisende kommen sich dort nicht selten lästig bis unerwünscht vor. Die teuren Fahrkartenpreise sind auch kein wirklicher Anreiz, auf den Zug umzusteigen. Das Rad kostenlos mitnehmen zu dürfen, wäre da tatsächlich schon ein weiterer Ansporn. Leider hat der Landkreis diese Form von Unterstützung vor rund zehn Jahren eingestellt. Alle Beteiligten – Bund, Land, Kreis, DB, Verkehrsgesellschaften und wer auch immer – sollten sich zusammensetzen, Kooperationen ausarbeiten und ihre Mosaiksteinchen zusammenfügen. Ein Fahrradständer allein macht jedenfalls aus einem Autofahrer noch keinen Bahnkunden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bahnhof%20Fahrr%c3%a4der1.tif
Donauwörth 

Mit dem Rad zum Zug: So soll es besser gehen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden