Newsticker
WHO empfiehlt Müttern, Neugeborene nach Infektion oder Impfung weiter zu stillen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Rain: Die Bürger entscheiden über die Zukunft ihrer Stadt

Rain
18.08.2018

Die Bürger entscheiden über die Zukunft ihrer Stadt

Einkaufen in der Rainer Innenstadt: Die Geschäftswelt ist im Wandel begriffen. Auch Schuhhaus-Mitinhaber Frank Dorn – Vorsitzender von „Wir aus Rain“ – denkt über die Nachfolgefrage nach.
2 Bilder
Einkaufen in der Rainer Innenstadt: Die Geschäftswelt ist im Wandel begriffen. Auch Schuhhaus-Mitinhaber Frank Dorn – Vorsitzender von „Wir aus Rain“ – denkt über die Nachfolgefrage nach.
Foto: Foto: Barbara Würmseher

Was Schuhhändler Frank Dorn von „Wir aus Rain“ über Leerstände, Internet und die Situation der Geschäfte zu sagen hat.

Die Stadt Rain hat verschiedene Programme zur Stadtentwicklung am Laufen. ISEK (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) und GEK (Gemeindeentwicklungskonzept) sollen Kernstadt und Umland vital und zukunftsfähig halten. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch die Wirtschaft. Handel, Gewerbe, Gastronomie und Dienstleistungen bedeuten ein gutes Stück Lebensqualität für die Bevölkerung. Wir sprachen mit Frank Dorn – seit 26 Jahren Mitinhaber des Schuhhauses Lachnitt und seit 15 Jahren Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Wir aus Rain“ – über die jetzige Situation in der Tillystadt, über realistische Chancen und Bedenken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.