Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Randale durch Buchdorf: Unbekannte besprühen Häuser und Container

Polizei

30.04.2020

Randale durch Buchdorf: Unbekannte besprühen Häuser und Container

Schmierereien Buchdorf Pfarrer-Flock-Straße
Bild: Helmut Bissinger

Schmierereien auf Häusern, Schildern und Containern - Zum wiederholten Male wüten Unbekannte in Buchdorf.

Die zuständige Polizeiinspektion Donauwörth ermittelt seit Mittwoch wegen einer Vielzahl von erneut strafbaren Sachbeschädigungen rund um Buchdorf. Unbekannte haben zwischen Dienstagabend und Mittwochfrüh eine Spur der Zerstörung hinterlassen.

Schmierereien Buchdorf Pfarrer-Flock-Straße
Bild: Helmut Bissinger

So wurden in der Pfarrer-Flock-Straße Graffiti-Schmierereien auf der unverputzten Fassade eines Einfamilienhauses angebracht. Diese stammen zum momentanen Erkenntnisstand von mehreren Personen. In der Pfarrer-Bosch-Straße zerstörten Unbekannte das Kinder-Fußballtor einer Familie. Dieses lag am Mittwochmorgen plattgetreten außerhalb des Gartens.

Bücher-Telefonzelle ebenfalls besprüht

Im Römerweg wurde der Kleidercontainer des AWV Nordschwaben mit Lackfarbe besprüht. Die steinerne Gartenmauer eines Bewohners der Johannes-Kraus-Straße wies ebenfalls zahlreiche Schmierereien auf. Weiterer hoher Schaden entstand beim Besprühen der Fassade der Telefonzelle, die als offenes Bücherregal dient, vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr. Zum Beschädigen des Pumpenhauses der Kläranlage im Römerweg müssen die Täter einen Zaun überwunden haben. Zudem waren – vermutlich auf dem Weg dorthin – Straßenlaternen, Verkehrsschilder sowie die Gehwegfläche im Römerweg Ziel der unbekannten Farbsprüher.

Zwei Stromverteilerkästen in der Förgstraße wurden zudem mit Edding beschmiert und ein Schild für einen danebenliegenden Unterflurhydranten abgerissen. Auch die Fassade des Schulgebäudes im Römerweg ist Ziel der Schmierereien geworden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 4000 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Es wurden polizeilicherseits mehrere Spuren sichergestellt, die momentan ausgewertet werden. Diversen Zeugenhinweisen wird ebenfalls nachgegangen. Wer Hinweise geben kann oder ebenfalls geschädigt ist, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren