1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Rat lässt Planer und Bauherren ratlos zurück

Projekt

21.07.2018

Rat lässt Planer und Bauherren ratlos zurück

Ein Grundstücksbesitzer in der Römerstraße will bauen, stößt bei den Gemeinderäten aber auf Bedenken.
Bild: Helmut Bissinger

Zu viele offene Fragen bei geplantem Wohnhaus mit Pferdestall und Koppel

Was geschieht mit dem Areal an der Römerstraße in Bäumenheim? Ein Grundstücksbesitzer will dort bauen, doch der Gemeinderat kann sich nicht entscheiden. Ein Ehepaar möchte dort ein Wohnhaus mit podologischer Praxis, eine Halle mit Pferdestall und eine Pferdekoppel errichten. Allerdings hat sich der Gemeinderat noch nicht mit der Weiterentwicklung der Straße beschäftigt. Zudem ist sie nicht ausgebaut, das Kanalvolumen dort offensichtlich begrenzt.

Die Römerstraße, so Bürgermeister Martin Paninka bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats, befinde sich in einem schlechten Zustand, sei zudem im unteren Teilstück noch gar nicht ausgebaut. Außerdem habe es in der Vergangenheit dort immer wieder Probleme mit der Entwässerung des Niederschlagswassers gegeben.

Wenn die Straße allerdings ausgebaut werden müsste, würden für alle Grundstücksbesitzer in der Römerstraße Erschließungskosten anfallen. Dies allerdings nach der gesetzlichen Regelung nur bis Ende 2020. Bei einem Ausbau ab April 2021 hätte die Kommune die Gesamtkosten zu tragen. Das betroffene Grundstück, so Paninka, sei als gemischte Baufläche ausgewiesen. Das Bauvorhaben entspreche dieser Vorgabe, sei im Übrigen auch mehrmals mit der Baubehörde beim Landratsamt abgestimmt worden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Um das Projekt allerdings realisieren zu können, muss ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Joost Godts vom gleichnamigen Planungsbüro aus Kirchheim am Ries wunderte sich, dass in der Römerstraße bisher 22 Wohnhäuser gebaut worden seien und es dabei offensichtlich keine Probleme gegeben habe, der Gemeinderat sich nun aber mit der Nummer 23 schwertue und „so viele Hürden“ aufgebaut würden.

Andreas Mayer (CSU) räumte ein, dass in der Vergangenheit möglicherweise nachlässig vorgegangen worden sei. Er sieht, wie auch andere Kollegen, jedenfalls noch Rede- und Informationsbedarf, ehe er das Bauvorhaben positiv bewerten könne. Etliche ungeklärte Fragen hat auch noch Manfred Seel (Linke). Der Rat entsprach schließlich Seels Antrag auf Vertagung. Damit wird das Projekt erst wieder nach der Sommerpause ein Thema im Gemeinderat sein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Airbus_Feature_2.jpg
Donauwörth

Unfall-Übung bei Airbus

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen