Newsticker
EU erhält 50 Millionen weitere Biontech-Impfdosen bis Ende Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Rentner werden Opfer von Betrügern

Mertingen/Rain

26.01.2020

Rentner werden Opfer von Betrügern

Betrüger haben versucht, Rentner zu Überweisungen zu überreden.
Foto: Symbolbild: Alexander Kaya

Auch telefonisch und per Mail kommen dubiose Anfragen, die sich um Geld drehen.

Schon wieder haben Betrüger versucht, im Landkreis per Telefon – und auch per Mail – gutgläubige Menschen dazu zu bewegen, ihnen Geld zu geben in Vortäuschung einer Notlage. Damit setzen sich die Betrugsmaschen fort, die seit geraumer Zeit bei den hiesigen Polizeidienststellen aktenkundig werden. Wie die Polizei Rain mitteilt, hat ein 70-jähriger Mertinger eine E-Mail bekommen, in der er aufgefordert wird, einen niedrigen vierstelligen Betrag per Geldüberweisung in die Türkei zu schicken. Der unbekannte Absender der E-Mail gab sich als Verwandter aus und täuschte eine Notsituation vor.

Der Adressat der E-Mail leistete, da ihm die Nachricht verdächtig vorkam, aus gutem Grund keine Zahlung und erstattete Anzeige bei der Polizei, die sein Verhalten als richtig bestätigt.

Ebenso hat eine Rentnerin, die auch in Mertingen wohnt, sich von Betrügern nicht aufs Glatteise führen lassen. Nach Polizeiangaben erhielt sie im Laufe der vergangenen Woche mehrere Anrufe einer unbekannten Person, die sie nach ihren Vermögensverhältnissen ausfragte. Die Rentnerin beendete jeweils von sich aus die Gespräche und informierte letztendlich die Polizei.

Einen Betrug anderer Art hat es in Rain gegeben. Dort stellte ein Rentnerehepaar nach Überprüfung seiner Kontoauszüge fest, dass vom gemeinsamen Sparkonto ein mittlerer vierstelliger Betrag an eine ihnen nicht bekannte Person überwiesen worden war und verständigten unmittelbar die Polizei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren