1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Rentnerin auf B2 mit Wohnmobil als Geisterfahrerin

Donauwörth

11.04.2016

Rentnerin auf B2 mit Wohnmobil als Geisterfahrerin

Eine 79-Jährige wurde auf der B2 bei Donauwörth zur Geisterfahrerin.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Eine Geisterfahrerin hat auf der Bundesstraße bei Donauwörth für Aufregung gesorgt. Polizei entdeckt die 79-Jährige auf einem Parkplatz. 

Großer Schreck für einige Verkehrsteilnehmer auf der B2 bei Donauwörth: Eine Rentnerin ist mit ihrem Wohnmobil am Sonntagnachmittag falsch auf die Schellenberg-Umgehung eingebogen und wurde damit zur Geisterfahrerin. Durch glückliche Umstände gab es keinen Unfall.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Gegen 16.25 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass auf der B2 ein Falschfahrer unterwegs sei. Sofort eilten die Besatzungen von drei Streifenwagen zum genannten Abschnitt. Die Beamten trafen auf dem Parkplatz in der Nähe des Freibads eine 79-Jährige an, die dort mit ihrem Wohnmobil stand. Die sichtlich unter Schock stehende Frau war von der Jurastraße her auf die Abfahrt in Richtung Berger Kreuz geraten. Tatsächlich wollte die Seniorin aber in Richtung Augsburg reisen. Ihre Reaktion: Sie bog einfach nach links ab und fuhr auf den falschen Spuren in Richtung Süden.

Nach kurzer Zeit bemerkte die Rentnerin ihren Fehler. Sie schaltete die Warnblinkanlage ein, fuhr aber langsam weiter. „Alle Beteiligten hatten großes Glück, dass die Abfahrtmöglichkeit des Parkplatzes so nahe lag und die entgegenkommenden Fahrzeuge die Geisterfahrerin offenbar rechtzeitig erkannten und ihr ausweichen konnten“, teilt die Polizei mit. Die Geisterfahrerin erwartet ein Bußgeldverfahren.

Verkehrsteilnehmer, denen das Wohnmobil begegnete, können sich bei der Polizeiinspektion in Donauwörth melden. Telefon: 0906/706670.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren