1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. SPD: Exaktes Gleichgewicht zwischen Frauen und Männern

Tapfheim

15.01.2020

SPD: Exaktes Gleichgewicht zwischen Frauen und Männern

Die Kandidaten der SPD für den Tapfheimer Gemeinderat mit der Ortsvereins-Vorsitzenden Gerda Jall-Struck (rechts).

Die Tapfheimer SPD nominiert ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl im März. Auch Landratskandidat Peter Moll präsentiert seine wichtigste Ziele.

Eine mit jeweils acht Frauen und acht Männern paritätisch besetzte Gemeinderatsliste, unter den Kandidaten viele Angehörige der jüngeren Generation, wie der Altersdurchschnitt von 40,4 Jahren beweist und eine mit 34 Anwesenden gut besuchte Nominierungsversammlung im Gasthaus „Zur Grenz“ – Tapfheims SPD-Vorsitzende Gerda Jall-Struck war guter Dinge bei der Vorstellung ihres Teams, dem von den Mitgliedern und Unterstützern einmütig die Zustimmung erteilt wurde.

„Mit der Mischung von Bewerberinnen und Bewerbern beider Geschlechter und unterschiedlicher Altersgruppen, aus verschiedenen Ortsteilen und mit vielfältigem beruflichem und ehrenamtlichem Hintergrund ist es uns gelungen, eine Liste aufzustellen, die eine Vielzahl von Erfahrungen in die Kommunalpolitik einbringen kann“, so Jall-Struck.

Auch Peter Moll stellt sich vor

Eine Vorstellung seiner wichtigsten Wahlziele gab bei der Veranstaltung auch SPD-Landratskandidat Peter Moll. Chancen, den Landkreis positiv voranzubringen, gibt es nach seinen Worten vor allem, indem die Solidarität zwischen Kreis und Kommunen gestärkt wird. So sprach sich Moll für die Gründung einer Kreisbädergesellschaft und die Aktivierung einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft aus und mahnte an, beim Gesundheitswesen nicht am Pflegepersonal zu sparen.

Die Nominierung für die Gemeinderatsliste brachte folgendes Ergebnis: 1. Gudrun Adam, 2. Bernd Burkart, 3. Anja Stadlmayr, 4. Abdulmuttalip Kambur, 5. Stefanie Geiger, 6. Uwe Jenuwein, 7. Anna-Maria Böswald, 8. Samuel Kratzer, 9. Hildegard Knauer, 10. Robert Strobel, 11. Christine Schmid, 12. Sebastian Ubl, 13. Heike Wötzel, 14. Wolfgang Römer, 15. Birgit Zimmerer, 16. Wolfgang Pfeifer. Als Ersatzkandidatinnen wurden Sabine Pollithy und Jana Römer nominiert. 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren