Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Sattelzug verunglückt und reißt Tank auf

Fünfstetten-Nussbühl

15.07.2020

Sattelzug verunglückt und reißt Tank auf

Die Polizei hatte es mit dem Fahrer eines verunglückten Sattelzugs zu tun.
Bild: Symbolbild: Thorsten Jordan

40-Tonner verliert Diesel. Schaden 4500 Euro.

Am Dienstag verunglückte ein Sattelzug gegen 10.30 Uhr auf der Staatstraße 2214. Laut Polizei war der 40-jährige Lkw-Fahrer aus Sachsen-Anhalt von Monheim kommend in Richtung Wemding unterwegs. Er bog dann nach links in einen Feldweg parallel zu den Bahngeleisen ein, um Richtung Nußbühl weiterzukommen. Beim Abbiegen kam er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Dabei wurden der rechte Tank der Sattelzugmaschine aufgeschlitzt und die Lichtleiste weggerissen. Der Fahrer bemerkte sofort, dass Diesel austrat, wollte aber nicht mit dem 40-Tonner am Unfallort stehen bleiben, da er eine Verunreinigung der landwirtschaftlichen Felder befürchtete. Deshalb fuhr er bis zur Bahnunterführung Nußbühl und wartete dort auf Feuerwehr und Polizei. Der Schaden an Lkw und Leitplanke beträgt rund 4500 Euro. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren