Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Schleppertour: „Bayern blüht auf“

Schleppertour
12.06.2019

„Bayern blüht auf“

BBV-Geschäftsführer Michael Stiller (links), BBV-Kreisobmann Karlheinz Götz (Mitte) mit Familie sowie viele Blühpaten stellten auf einem Feld bei Wallerstein jetzt die BBV-Schleppertour sowie die Aktion „Bayern blüht auf“ vor. Dabei soll auf die Arbeit der Landwirte sowie deren Engagement für die Artenvielfalt aufmerksam gemacht werden.
Foto: Benninger

Die Aktion des Bayerischen Bauernverbandes soll auf das Engagement der Landwirte für die Artenvielfalt aufmerksam machen. Jeder kann sich als Pate beteiligen

Der große Traktor, den die Deutz-Fahr AG für die Schleppertour von „Bayern blüht auf“ zur Verfügung stellt, ist genauso bunt mit Blüten beklebt, wie die Wiese von Karlheinz Götz, Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), spätestens ab Juli einmal blühen soll. Dort traf sich seine Familie jetzt mit BBV-Geschäftsführer Stiller, sowie etlichen „Blühpaten“, die etwas gegeben hatten, damit man das Projekt auch hier im Landkreis starten konnte. Denn obwohl nicht Jeder die Möglichkeit hat, eine eigene Blühfläche anzulegen, ist bei vielen das Interesse groß, die Artenvielfalt zu erhalten. Deshalb bietet der BBV-Kreisverband Patenschaften für solche Blühflächen an. Für 20 Cent kann jeder einen Quadratmeter erwerben, dem Bienen und Artenvielfalt wichtig sind. Der Mindestanteil sind 25 Quadratmeter. 180 Paten gebe es bereits im Donau-Ries, so jetzt Götz auf seinem Feld am Wallersteiner Recyclinghof. Für das Engagement erhält man eine Blühflächen-Patenschaftsurkunde, auf der auch die genaue Lage der Fläche vermerkt ist. So kann man selbst beobachten, wie sich diese im Laufe des Jahres entwickelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.