Newsticker

Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Schüler pflanzen viele Bäume

Aktion

12.05.2015

Schüler pflanzen viele Bäume

Bei der Arbeit im Stadtwald: Die 8. Klasse der Mittelschule Monheim pflanzte 400 Bäume und Sträucher. Rechts im Bild: Förster Willi Weber.
Bild: Forstamt

Stiftung und Stadt stellen 400 Setzlinge zur Verfügung

Mit ungewohntem Werkzeug waren 20 Schüler der Mittelschule Monheim im Monheimer Stadtwald am Werk. Mit Hohlspaten und Rohdener Haue setzten sie kleine Bäume und Sträucher in den schweren Lehmboden. Hintergrund für diesen etwas anderen Schultag war eine Aktion der Deutschen Umweltstiftung, die jedes Frühjahr Schulen für die Pflanzung von heimischen Baum- und Straucharten sucht.

Rund 100 Setzlinge stellte die Stiftung der Mittelschule Monheim zur Verfügung. Heimische Straucharten wie Hasel, Schlehe und Pfaffenhütchen sowie Wildkirsche, Wildapfel und Eiche sollen einen naturnahen, gemischten Waldrand bilden. Für die Aktion konnte Schulleiter Anton Aurnhammer die 8. Klasse der Mittelschule mit ihrem Klassenlehrer Bernhard Frey gewinnen. Eine Pflanzfläche war schnell gefunden, da im Monheimer Stadtwald nach den Stürmen der vergangenen Jahre noch etliche Hektar Kahlflächen aufzuforsten sind.

Förster Willi Weber und seine Mitarbeiter machten die Jugendlichen mit den Pflanzwerkzeugen vertraut. Nach anfänglichem Zögern waren die Schüler bald mit Begeisterung an der Arbeit. An diesem Vormittag wurden nicht nur die genannten 100 Setzlinge in den Boden gebracht, sondern auch weitere 300 Pflanzen, welche die Stadt Monheim bereitgestellt hatte. So entstand auf 100 Meter Länge und 20 Meter Breite ein gemischter Waldrandstreifen, vorwiegend aus blühenden und fruchttragenden Bäumen und Sträuchern.

„In wenigen Jahren werden hier viele Insekten- und Vogelarten einen idealen Lebensraum haben“, so Förster Weber. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren