Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Schützen investieren in ihr Heim

Projekt

23.05.2015

Schützen investieren in ihr Heim

Verein in Harburg will unter anderem elektronische Schießanlage einbauen

Die Entscheidung für den Kauf einer elektronischen Schießanlage stand im Mittelpunkt der Generalversammlung bei der Königlich-privilegierten Schützengesellschaft 1672 und Wörnitztaler Harburg.

Die Jahresberichte der Schatzmeisterinnen, Sportwarte und des Gaststättenausschusses waren positiv. Auch Schützenmeister Markus Jungwirth blickte auf das vergangene Jahr zurück und bedankte sich beim Vorstand, der Böllergruppe und vor allem beim Gaststättenausschuss unter Führung von Susanne Huber.

Bei seinem Ausblick auf die Vorhaben der nächsten Monate wies Jungwirth vor allem auf den geplanten Umbau der Schießhalle und an die anstehende Renovierung der Küche hin, wofür er jetzt schon um tatkräftige Unterstützung bat. Bei der Renovierung der Schießhalle sei neben dem Einhalten der neuen gesetzlichen Vorgaben auch der Entschluss gefasst worden, auf elektronische Schießstände umzurüsten, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sportwart Volker Lusczak und Schriftführer Robert Mack warben mit vielen Informationen für die neue Anlage und gaben einen Überblick über die anfallenden Kosten. In der anschließenden Diskussion wurden die Vor- und Nachteile der neuen Anlage diskutiert. Das Projekt wurde schließlich bei zwei Gegenstimmen von den Anwesenden angenommen und damit die Entscheidung zum Kauf einer elektronischen Schießanlage gefällt.

Damit das ehrgeizige Ziel von 11000 Euro an Spenden erreicht wird, warb der Vorstand um Spenden und legte der Versammlung eine Präsentationsmappe vor, in der die geplanten Umbaumaßnahmen dargelegt sind. In den kommenden Monaten wollen die Vorstandsmitglieder auch auf weitere potenzielle Spender zugehen und um Unterstützung werben.

Bürgermeister und Schützenkommissar Wolfgang Kilian bedankte sich beim Vorstand für die hervorragende Arbeit und stellte auch eine Unterstützung der Stadt für die elektronische Anlage in Aussicht.

Es wurden nachfolgende Ehrungen vergeben:

Sebastiani-Orden in Silber: David Link. BSSB 40-jährige Mitgliedschaft: Josef Behringer, Cilly Faul und Rudolf Rupp. BSSB 25-jährige Mitgliedschaft: Reiner Häfele, Erna Luff und Markus Meyer. Vereinsurkunde für 20-jährige Mitgliedschaft: Heribert Bergmeier, Katrin Eska, Florian Gaudera, Gerhard Kechele und Markus Mundle. Ehrenzeichen in Großgold: Rudolf Rupp. Sportehrenzeichen in Gold: Wilhelm Faul, Renate Rupp. Sportehrenzeichen in Silber: Susanne Faul, Ilona Link, Walter Link, Reinhold Sauer und Rudolf Rupp. Sportehrenzeichen in Bronze: Robert Schulz

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren