1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Schwungvoll und voller Emotion

Konzert I

04.05.2019

Schwungvoll und voller Emotion

Ehrungen der Musikkapelle Marxheim für die D1- und D2-Bläserprüfungen: (von links) Christian Kanth (Vertreter des Allgäu-Schwäbischen Musik-Bezirks 16), Sebastian Hummel, Marie-Luise Roß, Lena Wenninger, Sina Hoser, Maximilian Rödl, Patrick Hummel, Erwin Kitzinger, Michael Kitzinger, Matthias Kitzinger, Josef Kitzinger und Florian Nagl, sowie Georg Meßner.
Bild: Siegfried Haschner

Bei den Marxheimer Musikanten hießen die Stamm- und die Jugendkapelle den Frühling musikalisch gekonnt willkommen

Die Marxheimer Musikanten begeisterten jetzt mit einem abwechslungsreichen und gekonnt vorgetragenen Programm, mit dem sie schwungvoll und atmosphärisch dicht den Frühling einläuteten. Dieses Musikereignis in der Schweinspointer Diepholdhalle der Stiftung Sankt Johannes hat bereits Tradition. Mit anspruchsvollen und abwechslungsreichen Programmen bewies sowohl die Jugend- als auch die Stammkapelle, dass sie neben traditioneller Blasmusik auch moderne Arrangements vorzutragen verstehen.

Die 23-köpfige Jugendkapelle unter der Leitung ihres Dirigenten Erwin Kitzinger eröffnete die Veranstaltung mit einem gelungenen Vortrag des ersten Liedes „Summernight Rock“ von Steve McMillan. Nach Grußworten von Alois Schiegg, dem Bürgermeister der Großgemeinde Marxheim, und Georg Meßner (Marxheimer Musikanten) leitete Silvia Grossnick, die Moderatorin des Abends, zur weiteren musikalischen Darbietung über.

Zehn Jungmusikanten haben die Prüfung bestanden

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Jungmusikanten erfreuten die zahlreichen Zuhörer mit dem klassischen Stück „Conquest of Paradise“ von Ron Sebregts. Außerdem wurden die Stücke „Happy New Year“ und „I’ve Had the Time of My Life“, jeweils komponiert von Frank Bernaerts, hervorragend von den Jungmusikanten vorgetragen. Bevor die durch anhaltenden Beifall des Publikums herbeigewünschte Zugabe „Vogelwiese“ von Ernst Mosch erklang, wurden zehn Mitglieder der Jugendkapelle vom Vertreter des ASM Bezirk 16, Christian Kanth, für bestandene D1- und D2-Leistungsprüfungen geehrt. Kanth lobte ausdrücklich den Erfolg der Prüflinge der Marxheimer Musikanten und gratulierte der Jugendkapelle zu ihrem gelungenen Auftritt. Des Weiteren wurde Erwin Kitzinger für herausragende 40 Jahre als aktiver Musikant geehrt und sein Werdegang bei den Marxheimer Musikanten dem Publikum vorgestellt.

Den zweiten Konzertteil begann die Stammkapelle, ebenfalls unter der Leitung von Erwin Kitzinger, mit dem imposanten Marsch „Salve Imperator“ von Julius Fu˘cík. Anschließend trugen die Musikanten den Pop-Klassiker „SOS“ von Abba, arrangiert von Jan van Kraeydonck. Weiter ging es mit dem Medley „Coldplay Classics“ von Michael Brown: Ausschnitte von „Clocks“, „Paradise“ und „Viva la Vida“ wurden von den Musikanten gekonnt vorgetragen.

Nach der Pause wurde der dritte Konzertteil mit dem Stück „Pearl Harbor“ von Frank Bernaerts eröffnet. Danach folgte nach einem eigens komponierten Intro von Erwin Kitzinger die „Laubener Schnellpolka“ von Kurt Gäble. Die perfekt von Barbara Karmann und Luisa Maile vorgetragenen Klarinettensoli in „Zauberhafte Klarinetten“ von Zdenek Gursky beeindruckten das Publikum. Mit Miroslav R. Prochazkas Walzer „Herzig“ und Polka „Für Erhard“ klang der musikalische Abend heiter und beschwingt aus.

Mit zwei Zugaben, „Böhmische Liebe“, verfasst von Mathias Rauch, und Alexander Stütz’ „Guten Abend, gut’ Nacht“ bedankten sich die Marxheimer Musikanten bei den Konzertbesuchern und entließen sie in den Abend. Ihre gelungenen Darbietungen wurden mit lang anhaltendem Applaus gewürdigt. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren