Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Seriendieb im Krankenhaus

21.03.2009

Seriendieb im Krankenhaus

Donauwörth (dz) - Im Donauwörther Krankenhaus treibt weiter ein Seriendieb sein Unwesen. In dieser Woche stahl der Unbekannte bereits zum sechsten Mal aus einem Zimmer den Geldbeutel eines Patienten. Opfer war laut Polizei diesmal ein 63-Jähriger, der sein Portemonnaie offen in der Nachttischschublade hatte liegen lassen. Der Langfinger nutzte die Abwesenheit des Mannes und nahm die Geldbörse mit. Die wurde später in einer Gästetoilette der Klinik gefunden - die 60 Euro, die sich darin befunden hatten, waren weg.

Nach den bisherigen Ermittlungen liegt der Polizei die Beschreibung eines Verdächtigen vor. Es handelt sich um einen 30 bis 50 Jahre alten Mann, der 1,65 bis 1,70 Meter groß und untersetzt ist sowie dunkle, nach hinten gekämmte Haare und lange Koteletten hat. Zeugen fiel die ungepflegte Erscheinung des möglichen Täters auf.

Der geht im Krankenhaus offenbar nach folgender Masche vor: Er öffnet die Tür zum Zimmer und wirft einen Blick hinein. Wenn sich Personen in dem Raum aufhalten, entschuldigt er sich kurz und zieht sich zurück.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren