Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Singende Barden und atemberaubende Kämpfe

18.07.2010

Singende Barden und atemberaubende Kämpfe

Jeder Ritter fängt mal klein an.
11 Bilder
Jeder Ritter fängt mal klein an.

Harburg "Ich kann mich nicht mehr halten!", hallt die Stimme verzweifelt von den Burgmauern zurück. Und wenige Augenblicke später gleitet dem Mann das Seil aus den Händen und er stürzt mehrere Meter in die Tiefe. Der Atem stockt den am Fuße der Burg Stehenden -den Besuchern des achten Harburger Burgfestes, das am Wochenende in die Welt des Mittelalters entführte.

Besonderes Spektakel

Doch nicht nur Stunteinlagen wie diese wurden den Gästen des Burg-festes, das wieder vom Kiwanis-Club Donauwörth veranstaltet wurde, dargeboten, sondern auch zahlreiche Einblicke in das Leben von anno dazumal. So konnten sich die Besucher an drei Tagen ein Bild vom Lagerleben der Landsknechte, von zahlreichen alten Handwerkskünsten, von Musik und sonstigem Alltag vergangener Jahrhunderte machen. Mit der Harburg als Kulisse wurde das traditionell alle zwei Jahre stattfindende Fest wieder einmal zu einem Spektakel der besonderen Art für Groß und Klein.

Während Barden und Spielleute im Konzertwinkel der Burg und auf dem Gelände umherziehend mit musikalischen Leckerbissen auf-warteten, standen kulinarische Le-ckerbissen an den zahlreichen "Verpflegungsstationen" auf dem Speiseplan, sodass der ein oder andere in mittelalterlicher Manier das Trinkhorn mit Met erhob. Ob dies allerdings etwa die Trefferquote beim Bogenschießen erhöhte, das die Besucher des Burgfestes bei der "Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Neuburg" selbst ausprobieren konnten, bleibt fraglich, auch wenn Flo Kern hier den Gästen genau erklärte, wie man den Bogen am besten zu halten habe. "Ein guter Bogenschütze lernt nie aus", waren die Worte, die manchen Fehlschuss rechtfertigen sollten. Kern zeigte sich sehr positiv überrascht vom Ablauf und der Atmosphäre auf der Harburg: "Alles ist gut organisiert und die Leute - Akteure wie Gäste - sind nett, höflich und freundlich!" Die Feierlaune trüben konnte da auch das Wetter nur wenig, auch wenn mehrere Regenschauer am Wochenende die Gäste zeitweise ins Trockene drängten.

Singende Barden und atemberaubende Kämpfe

Spiele für Kinder

Langweilig wurde es auch den Kindern auf dem Fest nicht, die nicht nur von der Burg an sich angetan waren, sondern auch von den zahlreichen Spielen und "Kindereyen", die beim "Kleinen Ritter" auf sie warteten. So konnte sich der Nachwuchs schminken lassen und sein Glück etwa beim Hufeisenwerfen auf die Probe stellen, das ebenso wie das Sackschlagen auch manchen Erwachsenen reizte.

In mittelalterlichen Gewändern wurde überall auf dem Burggelände gezeigt, wie man sich das Leben von damals vorzustellen hatte. Zahlreiche Waffenkämpfe und eine Feuershow lockten viele Besucher an. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete sicherlich der mehrmals gezeigte Versuch der Burgerstürmung durch Stuntmen, die atemberaubenden Kämpfe und wagemutige Stürze zeigten, sodass nicht nur einmal ein Raunen durch die Menge ging, die die Leistungen mit großem Beifall honorierte.

Auch Uli Merz, der mit seiner Familie aus der Schweiz gerade Urlaub im Ries macht, war einer der Besucher auf dem Burgfest: "Es ist einfach faszinierend, was hier alles geboten ist und wie riesig das Ganze ist. Da kann man sich richtig in die damalige Zeit zurückversetzen!" Und so sollte es auch sein.

In einer ersten Bilanz zeigte sich Felix Späth vom Kiwanis-Club gestern Nachmittag sehr zufrieden. Vor allem am gestrigen Sonntag hat das herrliche Wetter viele Besucher auf die Burg gelockt, während sie am Samstagabend wegen des Reges etwas spärlicher kamen als sonst. Bewährt hat sich laut Späth die Teilung des Programms. So konzentrierten sich die Zuschauer nicht mehr nur auf den Höhepunkt der Veranstaltung. (syan/teo)

Bei uns im Internet

Viele Bilder vom Burgfest gibt es unter

donauwoerther-zeitung.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren