Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Spaziergängerin entdeckt Leiche in Wörnitz

Donauwörth-Wörnitzstein

10.03.2020

Spaziergängerin entdeckt Leiche in Wörnitz

In Wörnitzstein ist am Montag eine Leiche in der Wörnitz entdeckt worden. Dabei dürfte es sich um einen Mann handeln, der seit über vier Wochen vermisst wurde. 
Bild: Wolfgang Widemann (Archivbild)

Plus Bei dem Toten handelt es sich um einen Mann, der seit über vier Wochen vermisst wurde. 

Eine Spaziergängerin hat am späten Montagnachmittag in Wörnitzstein eine Leiche in der Wörnitz entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich um einen Mann aus Ebermergen, der seit dem 8. Februar vermisst worden war. Dies hat die Polizei inzwischen bestätigt.

Nach Informationen unserer Zeitung sichtete die Frau kurz nach 17 Uhr die leblose Person im Fluss unweit der Brücke. Neben der Polizei rückten Notarzt, Rotes Kreuz, die Freiwilligen Feuerwehren aus Wörnitzstein und Donauwörth sowie Wasserwacht-Kräfte aus Donauwörth und Bäumenheim an. Letztere bargen die Leiche aus dem Wasser.

Suchaktionen mit Tauchern und einem Hubschrauber

Der Mann, 60, aus Ebermergen, der sich laut Polizei in einer psychischen Ausnahmesituation befand, verschwand in der Nacht auf 8. Februar. Spürhunde führten die Polizei zur Wörnitz. Diverse Suchaktionen, an denen Feuerwehr, THW, Taucher der Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, brachten keinen Erfolg.

Nun haben die Angehörigen jedoch traurige Gewissheit. Am Dienstag wurde der Leichnam obduziert. Die Identität des Mannes stehen dadurch fest, so Kripo-Chef Michael Lechner. Hinweise auf Fremdeinwirkung hätten sich nicht ergeben. (wwi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren