Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Städtische Einrichtungen nehmen den Betrieb wieder auf

Donauwörth

11.05.2020

Städtische Einrichtungen nehmen den Betrieb wieder auf

Das Bürgerbüro in Donauwörth ist ab dem heutigen Mittwoch wieder geöffnet. Besucher müssen sich an die Schutz- und Hygienevorschriften halten und einen Mundschutz tragen.
Bild: Helmut Bissinger

Plus Bürger können ihre Anliegen wieder persönlich vorbringen. Welche Einrichtungen sonst noch ihre Türen öffnen.

Es ist ein etwas umständliches Wort – aber eines, das wieder mehr Öffnungen und Freiheiten zulassen soll. Am 5. Mai wurde die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erlassen. Aufgrund dieser Verordnung können bestimmte städtische Einrichtungen in Donauwörth nun wieder den Betrieb aufnehmen. Damit die wieder möglichen neuen Freiräume mit dem weiterhin wichtigen Schutz vor Ansteckung Hand in Hand gehen, wurden in den vergangenen Tagen für alle städtischen Einrichtungen und Betriebe in Donauwörth strenge und umfangreiche Schutz- und Hygienekonzepte ausgearbeitet.

Die Stadt Donauwörth bittet alle Besucher und Nutzer von städtischen Einrichtungen, sich über die geltenden Sicherheitsregeln zu informieren, diese einzuhalten und sämtliche Hygienehinweise zu beachten.

Bürgerbüro in Donauwörth öffnet wieder

Bürgeranliegen und Publikumsverkehr im Rathaus: Alle Besucher werden darauf hingewiesen, dass zum Eigen- und Fremdschutz beim Betreten der jeweiligen Einrichtung eine Mund-Nase-Schutzmaske zu tragen ist. Alle Besucher müssen an den vorbereiteten Stationen die Hände desinfizieren und mindestens 1,5 Meter Sicherheitsabstand einhalten.

Für alle Bürger, die ihre Anliegen mit den jeweiligen Ansprechpartnern nicht per Telefon oder E-Mail abklären können, ist das Rathaus weiterhin nach vorheriger Terminvereinbarung durch den Zugang in der Tourist-Information über eine Schleuse möglich. Es gelten die regulären Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und Mon-tag bis Donnerstag von 13 bis 16 Uhr.

Das Bürgerbüro ist ab Mittwoch, 13. Mai, wieder wie folgt geöffnet: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Montag bis Dienstag von 13 bis 16 Uhr und am Donnerstag von 13 bis 18 Uhr. Auch hier gelten einzuhaltende Schutz- und Hygienevorschriften und ein Mundschutz ist zu tragen.

Museen geöffnet - unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzvorschriften

Werner-Egk-Musikschule: Seit Dienstag, 12. Mai, können entsprechend der Verordnung an Musikschulen wieder Einzelunterrichtsstunden erteilt werden. Dabei ist ebenfalls ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu wahren. Der Einzelunterricht in der Werner-Egk-Musikschule hat am Dienstag wieder begonnen. Die Schüler und deren Eltern wurden, wie die Stadt mitteilt, über den Unterrichtsbeginn und die geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen von den jeweiligen Lehrkräften bereits informiert.

Städtische Museen: Die Dauerausstellung im Käthe-Kruse-Puppenmuseum und die Werner-Egk-Begegnungsstätte können seit Dienstag unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzvorschriften wieder besucht werden. Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Besucher sowie des Personals sind laut Stadt getroffen worden. Dies umfasst auch das beiderseitige Tragen eines Mundschutzes. Da nur eine begrenzte Zahl an Gästen gleichzeitig in das Museum gelassen werden kann, empfehlen die städtischen Museen, den Besuch vorher anzumelden. Die Museumsverwaltung ist dafür wochentags von 8 bis 12 Uhr telefonisch unter 0906/789170 oder per E-Mail erreichbar.

Das Heimatmuseum und das Rieder Tor können auf Anfrage und nach Terminvereinbarung mit der Museumsverwaltung besucht werden.

Die Städtische Kunstgalerie ist bis auf Weiteres nach wie vor geschlossen, da hier die Auflagen derzeit nicht umgesetzt werden können.

Nutzung der Sportstätten wird noch geklärt

Donauwörther Stadtbibliothek: Ab Montag, 18. Mai, öffnet auch die Stadtbibliothek wieder. Nachdem im Stadtkommandantenhaus auch die Private Wirtschaftsschule untergebracht ist und es nur einen gemeinsamen Treppenaufgang gibt, kann bis zu den Sommerferien (einschließlich der Pfingstferien) die Bibliothek nur Montag, Mittwoch, Freitag von 13 bis 18.30 Uhr sowie jeden ersten Samstag im Monat von 9 bis 13 Uhr geöffnet werden. Die geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen werden per Aushang am Eingang beziehungsweise mit einem Plakataufsteller im Hof der Stadtbibliothek erläutert.

Zur Benutzung der städtischen Sportstätten: Das Sachgebiet Kita, Schule, Sport klärt derzeit in enger Abstimmung mit den Vereinen, wann unter welchen Voraussetzungen die Sportstätten wieder genutzt werden können. Es wird darüber wieder informiert. (pm)

Lesen Sie auch:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren