Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

ASM

11.04.2015

Starke Leistungen

Die Lehrgangbesten: Simon Vetter und Anja Schöffler mit Bezirksjugendleiter Simon Keller (Mitte). Auf dem Bild fehlt Richard Wunderle.
Bild: Alfred Kanth

D-2-Prüfung für 13 Musikkapellen. Die drei Besten kommen aus dem Landkreis

Eine der wichtigsten Säulen jeder Kapelle ist eine solide Ausbildung der Jungmusiker. Aus diesem Grund veranstaltete der Bezirk 16 im Allgäu- Schwäbischen Musikbund (ASM) ein verlängertes „Trainingswochenende“ im Schullandheim Bliensbach. Inhalte waren musikalische Unterrichtseinheiten und das Ablegen der Silberprüfung D2. Bezirksjugendleiter Simon Keller, der für die Durchführung verantwortlich war, konnte mit seinem Team 43 Teilnehmer aus 13 Kapellen begrü-ßen.

Nach der Vorbereitung der Jung-musiker in den Heimatvereinen folgten jetzt intensive Unterrichtseinheiten in Musiktheorie, Gehörbildung und natürlich dem praktischen Vorspiel. Insgesamt 14 Prüfer und Betreuer waren mit dem Auswerten der Leistungen befasst.

In der Kürze der Zeit wurde durch Dozent Andreas Löffler auch ein Lehrgangsorchester gebildet und vom ihm geleitet. Eine Vielzahl von Eltern, Jugendbetreuern und Freunden konnte sich von der Leistung der Musikanten überzeugen und waren vom Vortrag begeistert. Bezirksvorsitzender Theo Keller bedankte sich für das große Engagement der jungen Musiker und meinte: „Ihr werdet zu den Stützen in euren Heimatvereinen zählen.“

Es war ein feierlicher Augenblick, als die jungen Musiker in ihren heimischen Trachten die Urkunden für die bestandene Prüfung und die silberne Anstecknadel überreicht bekamen. Die Lehrgangsbesten sind Simon Vetter, Musikkapelle Wörnitzstein (1,11), Richard Wunderle, Musikkapelle Reimlingen (1,25), und Anja Schöffler, Musikverein Riesbürg (1,3). (aka)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren