Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Tagmersheim-Blossenau: Zu schnell bei Glätte: Auto gerät in Gegenverkehr

Tagmersheim-Blossenau
25.11.2021

Zu schnell bei Glätte: Auto gerät in Gegenverkehr

Aufgrund von Straßenglätte hat sich zwischen Blossenau und Warching ein Unfall ereignet.
Foto: Weizenegger (Symbol)

Bei Blossenau kommt es zur Kollision zweier Autos. Ein 46-Jähriger war bei Glätte zu schnell. Sein Wagen geriet auf die Gegenfahrbahn - trotz Winterreifen.

Dieser Unfall hätte deutlich schlimmer ausgehen können: Im Jura-Bereich geriet am Donnerstag ein Mann mit seinem Auto auf die andere Straßenseite. Und es kam Gegenverkehr.

Nach Auskunft der Polizei war ein 46-jähriger Autofahrer um 7.05 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Blossenau und Warching unterwegs. Der Mann fuhr den glatten und nebeligen Witterungsverhältnissen nicht angepasst und rutschte auf die Gegenfahrbahn, auf der ihm ein Pkw entgegenkam, den ein 48-Jähriger aus einer Juragemeinde steuerte. Es kam zum Zusammenstoß.

Glätteunfall bei Blossenau: Winterreifen an beiden beteiligten Autos

Dadurch wurden beide Autos von der Fahrbahn geschleudert. Deren Fahrer blieben den eigenen Angaben zufolge komplett unverletzt, so die Beamten weiter. Es entstand ein Sachschaden von circa 8000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden jeweils in Eigenregie abgeschleppt.

An beiden Pkw waren den Gesetzeshütern zufolge Winterreifen angebracht. Da durch den Anprall auch mehrere Leitpfosten umgerissen wurden, informierten die aufnehmenden Beamten die zuständige Straßenmeisterei. Der Unfallverursacher wurde vor Ort wegen Missachtung der Straßenverkehrsordnung angezeigt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.