Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Tapfheim-Donaumünster-Erlingshofen: Erlingshofen: Kunst oder Propaganda an der B16?

Tapfheim-Donaumünster-Erlingshofen
30.08.2021

Erlingshofen: Kunst oder Propaganda an der B16?

Das Gemälde des Anstoßes: Zurückgesetzt von der Bundesstraße 16 ließ Getreidehändler Michael Sailer an der Ortseinfahrt nach Donaumünster eine kahle Betonwand von einer Fassadenmalerin verschönern. Das Landratsamt forderte ihn auf, das Bild zu beseitigen. Nun scheint sich im Streit eine Lösung abzuzeichnen.
Foto: Helmut Bissinger

Plus Warum das Landratsamt eine Beseitigung der „Kunst am Bau“ fordert und wie ein Unternehmer aus Erlingshofen darum kämpft, das Werk einer Kirchenmalerin zu erhalten.

Michael Sailer hat sich die Verschönerung einer weißen Wand einiges kosten lassen – und sich damit nun mächtig Ärger eingehandelt. Den Unternehmer hat der kahle Anblick der Ostfassade eines Betriebsgebäudes an der Ortseinfahrt nach Erlingshofen gestört. „Außerdem wollte ich nicht, dass Graffiti-Maler dort eines Nachts tätig werden“, erklärt er. Die beiden Gemälde sollten nun aber wieder beseitigt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.