Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Tapfheim-Erlingshofen: Traktor-Bild in Erlingshofen: Landwirt droht Bußgeld

Tapfheim-Erlingshofen
24.11.2021

Traktor-Bild in Erlingshofen: Landwirt droht Bußgeld

Zurückgesetzt von der Bundesstraße 16 ließ Getreidehändler Michael Sailer an der Ortseinfahrt nach Donaumünster eine kahle Betonwand von einer Fassadenmalerin verschönern.
Foto: Helmut Bissinger

Plus Das Traktor-Bild in Erlingshofen sorgt für Ärger. Jetzt droht dem Unternehmer Michael Sailer sogar ein Bußgeld. Der hatte eine andere Lösung vorgeschlagen.

Die Diskussion um das Traktor-Bild eines Landwirts und Unternehmers an einer Fassade in Erlingshofen geht in die nächste Runde. Das Landratsamt Donau-Ries hat dem Landwirt Michael Sailer nun eine Frist gesetzt. Er soll sein Gemälde an der Bundesstraße 16 im Tapfheimer Ortsteil Erlingshofen verändern. Der dort aufgebrachte Schriftzug "Das schönste Wappen auf der Welt, das ist der Pflug im Ackerfeld" müsse er entfernen oder abdecken. Dazu habe er zwei Wochen Zeit. Andernfalls würde er wohl zur Kasse gebeten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

30.11.2021

Das Landratsamt hat wohl keine anderen Sorgen, das ist doch schön in diesen stürmischen Zeiten. Hätte der Landwirt eine Firma gebeten, hier eine Plakatwand anzubringen, die für irgendeinen Schnickschnack wirbt, hätte es garantiert keinen gestört.

Permalink
26.11.2021

Weitere, sogar staatliche Beispiele: Handy am Steuer tötet, Rettungsgasse (hängt an jeder 2. Brücke über Autobahnen) etc. etc.
Einfach nur unglaublich

Permalink
26.11.2021

Man sollte meinen, dass das LRA in diesen Zeiten andere Probleme hat. Manchmal kann man über die deutschen Behörden echt nur noch den Kopf schütteln.

Permalink
25.11.2021

"dass durch die Darstellungen die Verkehrsteilnehmer "abgelenkt und belästigt" werden könnten"?
Wenn Wahlplakate alles verschandelt und Einsicht in Kreuzungen nicht mehr gegeben sind, dann passt es?

Permalink
25.11.2021

Wahlwerbung der Parteien auf Deutschlands Strassen behindern öfters die Sicht und lenken ab.

Permalink
25.11.2021

Es steht doch dem LRA zu, an der Bundestrasse einen Sichtschutz oder auch Geschwindigkeitsbegrenzung zu installieren. Wenn ich da an die vielen Wahlwerbeplakate an den Strassen denke, sind diese ein weitaus größeres Übel und um vieles Unfallträchtiger, da sie ja eine Werbebotschaft zur Aufmerksamkeit enthalten, als dieses Gemälde mit der Inschrift.

Permalink
25.11.2021

Die in dene ,,Ämter'' sind einfach nur noch Kirre! Jede einigermaßen gut aussehende Frau im Minirock lenkt mehr ab als dies Bild.. Könnte könnte könnte.. Tzz

Permalink