Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Tobias Gröbl ist erneut deutscher Crosslauf-Meister

Crosslauf

15.03.2020

Tobias Gröbl ist erneut deutscher Crosslauf-Meister

Schon kurz nach dem Start setzten sich die Favoriten der Männerklassen M35 und M40 an die Spitze des Feldes. Von rechts: Timo Zeiler (LG Brandenkopf), Tobias Gröbl (LG Zusam), Danny Schneider (TSG Schwäbisch Hall) und Dirk Busch (SSC Hanau- Rodenbach.
Bild: Werner Friedel

Plus Der Itzinger Tobias Gröbl setzt sich nach 2012 zum zweiten Mal auf Bundesebene durch. Dabei war die Strecke alles andere als einfach.

Sindelfingen/Landkreis Zum 100-jährigen Vereinsbestehen durfte der VfL Sindelfingen die deutschen Crosslauf-Meisterschaften ausrichten. In der Stadion- und Hallenleichtathletik zählen die Sindelfinger zu den Top-Vereinen in Deutschland, bei der Organisation hochkarätiger Crosslauf-Veranstaltungen gab es allerdings noch Luft nach oben.

Sportlich hinterließ das vierköpfige Läuferteam der LG Zusam bei passablen Witterungsbedingungen einen hervorragenden Eindruck. Nach seinem Sensationssieg 2012 auf der Männer-Mittelstrecke lief Tobias Gröbl dieses Mal bei den Männern M35 zu seinem zweiten deutschen Crosslauftitel.

Rundkurs verwandelt sich in Schlammwüste

Schon nach wenigen Wettbewerben verwandelte sich der wellige Rundkurs über 1100 Meter im Sindelfinger Badezentrum in eine morastige Schlammwüste. Gut, dass Gröbl bereits im dritten Lauf der Männer M35 bis M45 über 6600 Meter die kräftezehrende Strecke in Angriff nehmen konnte.

Tobias Gröbl ist erneut deutscher Crosslauf-Meister

Vom Start weg übernahm Timo Zeiler (LG Brandenkopf), der mehrfache deutsche Berglaufmeister, die Führung und erwies sich als hartnäckigster Konkurrent für Gröbl. Nach drei von sechs zu laufenden Runden setzte sich jedoch der Itzinger an die Spitze des Männer-M35-Feldes und schaffte es, einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten.

Tobias Gröbl triumphiert durch seine langjährige Erfahrung

Seine ganze Erfahrung aus vielen Meisterschaftsteilnahmen in die Waagschale werfend, verteidigte er die Führungsposition bis ins Ziel. Nach 23:15 Minuten durfte sich der 37-jährige Gröbl zum zweiten Mal als deutscher Meister feiern lassen. Die Plätze zwei und drei erreichten Timo Zeiler (LG Brandenkopf/ 23:30) und Edwin Singer (LG Allgäu/23:38). (wf)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren