Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Trockenheit: Jäger warnen vor Waldbrandgefahr

Trockenheit
19.08.2019

Jäger warnen vor Waldbrandgefahr

Auch Glasscherben können im schlimmsten Fall bei starker Sonneneinstrahlung ein Feuer entzünden.
Foto: J. Leitenstorfer

Nicht nur achtlos weggeworfene Zigarettenkippen sind gefährlich. Auch Glasflaschen können problematisch sein, weil sie wie Brenngläser wirken. Es gibt zudem weitere Risiken

„Der Waldboden ist von dürrem Laub, Nadelstreu oder strohtrockenem Altgras bedeckt. Die lang anhaltende Trockenheit und der ständige Wind machen diese Pflanzenreste sozusagen zu Brandbeschleunigern“, warnt Robert Oberfrank, Vorsitzender des Jagdverbandes Donauwörth. „Der kleinste Funke genügt, und die trockene Streu brennt lichterloh“, ergänzt Mitvorstand Albert Reiner. Deshalb bitten die Jäger, jetzt bei Waldspaziergängen besonders achtsam zu sein und möglichst nicht zu rauchen oder anderweitig mit offenen Flammen zu hantieren. Die achtlos weggeworfene Zigarettenkippe kann schnell zur unkontrollierbaren Katastrophe führen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.