1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Übung des Katastrophenschutzes im Usseltal

Daiting

06.11.2018

Übung des Katastrophenschutzes im Usseltal

Copy%20of%20%c3%96l_%c3%9cbung_Daiting_2.tif
2 Bilder
In der Ussel bei Daiting verlegten die Einsatzkräfte eine Ölsperre. Dies war eine der Aufgaben bei der Katastrophenschutzübung.
Bild: Eicher

Was passiert, wenn ein Loch in der Kerosinleitung klafft? Bei Daiting sind über 100 Kräfte im Einsatz.

Quer durch den Landkreis Donau-Ries führt von Aalen nach Neuburg eine Fernleitung für Kerosin. Diese betreibt und wartet die Firma FBG. Einen Schaden hat es an der Leitung glücklicherweise noch nie gegeben. Wenn doch ein Unglück passieren würde, wäre großer Schaden für die Umwelt zu befürchten. Deshalb wird im Donau-Ries-Kreis alle zwei Jahre der Ernstfall geprobt. Dieses Mal fand die Einsatzübung im Usseltal im Raum Daiting statt. Mehr als 100 Kräfte des Katastrophenschutzes waren vor Ort.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Bevölkerung war eigens über Radiodurchsagen über die Übung informiert worden, berichtet Regina Rybka aus dem Landratsamt. Am Samstagmorgen versammelten sich zunächst Führungskräfte des Katastrophenschutzes im Feuerwehrhaus in Wemding, um dort eine Befehls- und Sammelstelle zu bilden. Die Alarmmeldung lautete dann: Druckabfall an der Fernleitung auf dem Abschnitt zwischen Itzing und Gansheim. In den weiteren Verlauf der Übung waren acht Feuerwehren, das Technische Hilfswerk, die Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter (UG-ÖEL), die Johanniter, Vertreter des Landratsamts und des Wasserwirtschaftsamts sowie der Firma FBG einbezogen.

Sie wurden (fiktiv) damit konfrontiert, dass bei Baggerarbeiten im Bereich des Leimgrabens südlich von Daiting die Leitung aufgerissen wurde. Folglich gelangte Kerosin in die nahe Ussel. Für drei Feuerwehren galt es zunächst, das angenommene Leck, das mit einem Trassierband markiert war, zu finden.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Ernstfall wäre unter anderem ein Pferdestall zu räumen gewesen. Nahe der Nachermühle errichteten die Kräfte eine Ölsperre auf der Ussel. Die Einsatzleitung befand sich im Feuerwehrhaus in Daiting.

Zur Übung gehörte auch, Vertreter von Hilfsorganisationen durch den Einsatzbereich zu führen und zu informieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren