1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Unbekannter sabotiert Traktoren

Huisheim

18.03.2017

Unbekannter sabotiert Traktoren

Die Polizei sucht nach einem Einbrecher, der in einer Maschinenhalle in Huisheim erheblichen Schaden anrichtete.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild)

Ein Einbrecher dringt in Maschinenhalle in Huisheim ein. Der betroffene Landwirt setzt eine hohe Belohnung aus

Ein mysteriöser Fall von Sabotage in Huisheim beschäftigt die Polizei und beunruhigt den Landwirt Hubert Seel. Ein Unbekannter drang bereits am Rosenmontag in eine Maschinenhalle am nördlichen Ortsrand ein und manipulierte zwei Traktoren derart, dass beträchtlicher Schaden entstand.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Täter tauchte am Abend an dem Gebäude auf. Dieses ist nach Auskunft von Seel gleich mehrfach gesichert – unter anderem mit einem Bewegungsmelder, an den eine Sirene angeschlossen ist. Jedoch umging der Einbrecher sämtliche Einrichtungen. Dann kappte er den Strom und machte sich ans Werk. Nach Auskunft von Seel brachte der Unbekannte an den Motoren und in den Hydraulikkreislauf beider Schlepper – einer von ihnen ist nagelneu – einen Fremdstoff ein. Dies sei auf eine äußerst raffinierte und kenntnisreiche Weise geschehen.

Offenbar wurde der Eindringling aber gestört. Jedenfalls konnte er sein Werk nicht vollenden. Nachdem es zunächst schien, dass der Schaden nicht so hoch ist, fiel Seel auf, dass sich jemand an den Zugmaschinen zu schaffen gemacht hat. „Wären die Traktoren gestartet worden, hätte schlimmstenfalls ein Motorschaden gedroht“, erklärt der Huisheimer. Soll heißen: Der Schaden hätte jeweils 20.000 bis 30.000 Euro betragen. Aber auch so reiche es, erklärt Seel. Beide Schlepper stünden in einer Werkstatt, müssten repariert werden. Hinzu komme ein enormer Wertverlust.

Der Nebenerwerbslandwirt zeigt sich schockiert über die kriminelle Energie des Unbekannten – und kann sich das Motiv nicht erklären. Weil der Täter unbedingt gefasst werden sollte, hat Seel für Hinweise, die zur Ergreifung des Saboteurs führen, eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Donauwörth dauern derweil an. Die Dienststelle ist telefonisch erreichbar unter der Nummer 0906/70667-11. (wwi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren