Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Verkehr: Streit um geplante Trasse hält an

Verkehr
14.03.2020

Streit um geplante Trasse hält an

Die Trasse zwischen Tapfheim und Buttenwiesen ist Zankapfel zwischen den Bürgermeistern und dem Bund Naturschutz.
Foto: Helmut Bissinger

Der Bund Naturschutz plant eine Anliegerversammlung im Bereich Rettingen/Erlingshofen.

Der geplante Straßenbau im Tapfheimer Donauried schlägt weiterhin hohe Wellen. Die Aussagen der beiden Bürgermeister Malz (Tapfheim) und Kaltner (Buttenwiesen) in der Montagsausgabe der Donauwörther Zeitung zur Informationsveranstaltung des Bund Naturschutz (BN) rufen nun die beiden Vorsitzenden Alexander Helber, Kreisvorsitzender des BN Donau-Ries und Gernot Hartwig, Ortsvorsitzender in Buttenwiesen, erneut auf den Plan: „Die von den beiden Gemeinden Tapfheim und Buttenwiesen geplante Trasse soll gegen den Willen der Anlieger und Grundstückseigentümer durchgesetzt werden“, so die Meinung der beiden BN-Vorsitzenden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.